Aktuelles Facebook verbannt Trollseiten wegen Verbreitung von Coronavirus-Falschinformationen

Facebook verbannt Trollseiten wegen Verbreitung von Coronavirus-Falschinformationen

Facebook-Themen

USA: Trump sperrt Tiktok und WeChat

Die beiden chinesischen Anwendungen Tiktok sowie WeChat sollen ab Sonntag, 20.09.2020 nicht mehr in US-App-Stores verfügbar sein. Das Weiße Haus begründet diese Entscheidung mit...

Corona: Falschen Namen im Lokal angeben – dieses Bußgeld droht

Wer Falschangaben zur Person macht, muss tief in die Tasche greifen! Dieser Inhalt wurde von BuzzBee zur Verfügung gestellt.

Post-Warnstreiks in allen Bundesländern

Im Tarifstreit mit der Post hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten erneut zu Warnstreiks aufgerufen. Diesmal in allen Bundesländern. Dieser Inhalt wurde von Euronews zur...

Warnung vor WhatsApp und anderen Messenger-Diensten

Wie sicher ist es eigentlich seine Kontakte einem Messenger-Dienst zu überlassen und auf deren Server hochzuladen? Wie futurezone berichtet, schlagen Sicherheitsforscher Alarm, denn der Zugriff...
-WERBUNG-
- Advertisement -

Während sich die Corona-Pandemie weltweit verbreitete, kam es zu einer Infodemie auf Facebook durch Trollseiten.

Facebook verbannt Trollseiten wegen Verbreitung von Coronavirus-Falschinformationen – Das Wichtigste zu Beginn:

Die Verbreitung von zahlreichen Falschinformationen zum Coronavirus im großen Stil wurde nun gestoppt. Seiten aus den Philippinen und Nordmakedonien wurden von Facebook verbannt.

Facebook verbannt Trollseiten

- Werbung -

Große Facebook-Seiten verbreiteten zahlreiche Falschinformationen medizinischer Art. Trolle fungierten hier als „Verteiler“ und brachten die Fehlinfos unter die Menschen. Facebook hat nun Seiten aus den Philippinen und Nordmakedonien von der Plattform verbannt.

„Wir haben diese Seiten wegen Spam und missbräuchlichen Verhaltens entfernt, nicht wegen des Inhalts, den sie gepostet haben. Sie haben die Menschen über die Popularität ihrer Beiträge in die Irre geführt und sich auf Content-Farmen in Nordmakedonien und auf den Philippinen verlassen“, so Facebook.

- Werbung -

„Natural News“

Diese Seite besteht bereits seit 25 Jahren. In dieser Zeit wurden hier Tausende von Artikeln veröffentlicht, die in Ablehnung zu wissenschaftlichem Konsens stehen, angebliche Heilmittel fördern und Verschwörungstheorien verbreiten.

Auch fungierte die Seite „Natural News“ als einer der produktivsten Herausgeber des Verschwörungsvideos „Plandemic“, in dem behauptet wird, das Coronavirus sei Teil eines aufwändigen Regierungsplans. Wissenschaftler und medizinische Experten entlarvten die falschen Behauptungen in dem Video.

Die Seite wird von Mike Adams, einem Anbieter von Nahrungsergänzungsmitteln mit dem Spitznamen „Health Ranger“ betrieben. Laut einer Internet-Analyse durch SimilarWeb wies die Seite im April 3,5 Millionen eindeutige Besucher auf.

Einer Analyse von NBC News nach ist Adams´ „Projekt“ eines der schlimmsten Verbreiter von Fehlinformationen in Bezug auf Gesundheit im Internet.

Vergangenes Jahr wurde auf der Seite ein Bericht über Krebs veröffentlicht. Der Titel: „Die Krebsindustrie sucht keine Heilung. Sie sind zu beschäftigt damit, Geld zu verdienen.“ Damit wurde die unbegründete Verschwörungstheorie gefördert, dass „Big Pharma“ ein bereits bekanntes Krebsheilmittel geheim hält, um Menschen krank zu halten.

Regulierung durch Facebook

Auch wurden häufig Verschwörungstheorien über Bill Gates und den 5G-Standard veröffentlicht. Um ihre Reichweite künstlich zu erhöhen, postete „Natural News“ auch Inhalte ihrer Schwester-Websites „Brighteon“ und „NewsTarget“.

Nachdem Facebook 2019 die offizielle Facebook-Seite von „Natural News“ verbannt hatte, umgingen die Betreiber dies, indem sie ihre Inhalte in Desinformationsgruppen „GMO Dangers“ und „Amazing Cures“ veröffentlichten. Diese Gruppen verzeichneten Hunderttausende von Followern.

Facebook entdeckte die Manipulation und verbot nun am 19. Mai allen Nutzern, Links zu Natural News und den Schwester-Websites auf der Plattform zu verbreiten.

Quelle: Twittersmash / NBC News
Artikelbild: Shutterstock / Von M-SUR
- Werbung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Weitere Themen

USA: Trump sperrt Tiktok und WeChat

USA: Trump sperrt Tiktok und WeChat

0
Die beiden chinesischen Anwendungen Tiktok sowie WeChat sollen ab Sonntag, 20.09.2020 nicht mehr in US-App-Stores verfügbar sein. Das Weiße Haus begründet diese Entscheidung mit...
Warnung vor WhatsApp und anderen Messenger-Diensten

Warnung vor WhatsApp und anderen Messenger-Diensten

0
Wie sicher ist es eigentlich seine Kontakte einem Messenger-Dienst zu überlassen und auf deren Server hochzuladen? Wie futurezone berichtet, schlagen Sicherheitsforscher Alarm, denn der Zugriff...

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Dieser Inhalt wurde von BuzzBee zur Verfügung gestellt.

Corona: Falschen Namen im Lokal angeben – dieses Bußgeld droht

0
Wer Falschangaben zur Person macht, muss tief in die Tasche greifen! Dieser Inhalt wurde von BuzzBee zur Verfügung gestellt.
Dieser Inhalt wurde von Euronews zur Verfügung gestellt.

Post-Warnstreiks in allen Bundesländern

0
Im Tarifstreit mit der Post hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten erneut zu Warnstreiks aufgerufen. Diesmal in allen Bundesländern. Dieser Inhalt wurde von Euronews zur...

Shadowbanning – TikTok blockiert in einigen Regionen LGBTQ-Inhalte.

[Weiterlesen]

Top-Artikel

USA: Trump sperrt Tiktok und WeChat

Die beiden chinesischen Anwendungen Tiktok sowie WeChat sollen ab Sonntag, 20.09.2020 nicht mehr in US-App-Stores verfügbar sein. Das Weiße Haus begründet diese Entscheidung mit...

Warnung vor WhatsApp und anderen Messenger-Diensten

Wie sicher ist es eigentlich seine Kontakte einem Messenger-Dienst zu überlassen und auf deren Server hochzuladen? Wie futurezone berichtet, schlagen Sicherheitsforscher Alarm, denn der Zugriff...

Kann mich Facebook zwingen, meinen Personalausweis hochzuladen?

Bereits seit einigen Jahren werden Konten auf Facebook aufgrund des Namens gesperrt. Facebook verlangt von seinen Nutzern, ihren Klarnamen anzugeben, das ist kein Geheimnis. Deswegen...

Achtung: angebliche SMS von Raiffeisen führt in Phishing-Falle

Die Raiffeisen-Banken verschicken aktuell keine SMS zu einem angeblichen "pushTan"-Dienst - Vorsicht vor Betrug! Aktuell erhalten Smartphone-Besitzer eine dubiose SMS, die angeblich von den Raiffeisen-Banken...

Identitätsdiebstahl: Das sind die gängigsten Betrugsmaschen

Ausweiskopien und fremde Identitäten sind im Bereich der Internetkriminalität ein begehrtes Gut. Denn so können Kriminelle unter falschem Namen Straftaten begehen und bleiben selbst...
-WERBUNG-
-WERBUNG-