Ich hatte Corona: „An manchen Tagen liege ich weinend in einem dunklen Raum“

Claudia Spiess, 1. Dezember 2021
Ich hatte Corona: "Selbst Wasser zu trinken war eine Herausforderung"
Ich hatte Corona: "Selbst Wasser zu trinken war eine Herausforderung"

Menschen erzählen uns ihre Geschichte. Menschen senden uns ihre „My Corona-Story“ (sic!)


Am 24.03.2021 ließ sich mein Ehemann wegen einer Erkältung krank schreiben, zu der Zeit wurde auf seiner Arbeit nicht getestet und der Hausarzt hat ihn nur krank geschrieben.

Am 26.03.2021 (Mittwoch) wachte ich mit mäßigen Gliederschmerzen auf, daraufhin ließ ich mich testen-negativ. Ich arbeitete also weiter.

Schnelltest war nun positiv

Am 28.03.2021 (Freitag) konnte ich vor Schwäche, Kopf – und Gliederschmerzen nicht mehr arbeiten, ein erneuter Schnelltest war nun positiv. Am selben Tag wurde ich zum PCR in die Teststelle geschickt. Auf die telefonische Durchsage, dass mein Mann auch erkältet ist und zwar schon vor mir, ging das Gesundheitsamt erstmal nicht ein.

Im weiteren Verlauf dieses Tages bekam nun auch mein Vater, der im selben Haus eine Etage drüber wohnt, hohes Fieber.

4 Tage Fieberphase

Die Wartezeit (Samstag/Sonntag) bis zu meinem positiven PCR Ergebnis verbrachten wir mit starken Kopf- und Augenschmerzen, sowie Lichtempfindlichkeit. Am Samstag rief mich schon das Gesundheitsamt an und fragte nach Kontakten und Symptomen.
Nach diesen Angaben wurde ENDLICH auch mein Mann am Montag zum PCR geschickt inklusive meiner anderen Hausbewohner.
Währenddessen bekam ich am Montag nun mein positives PCR Ergebnis und zeitgleich begann die Fieberphase, 4 Tage am Stück >39 Grad, nichts half (Paracetamol, Ibuprofen, Wadenwickel), also rief ich vor Sorge meine Vertretungsärztin (Hausarzt im Urlaub) an, sie verschrieb mir Novaminsulfon und einen Blutverdünner.

Selbst Wasser zu trinken war eine Herausforderung

Das hohe Fieber ließ nun endlich nach 4 Tagen Dauer etwas nach, meine Kräfte waren aufgebraucht und irgendwann in diesem Fieberwahn veränderte sich mein Geruchs- und Geschmackssinn erheblich, potente Gerüche und Geschmäcker waren nunmehr unerträglich, selbst Wasser zu trinken wurde zur Herausforderung und führte zu Brechreiz.
Auch wenn ich einen anderen Raum mit neuen Gerüchen betrat, wurde ich mit Brechreiz bestraft. Durchfall kam ebenfalls hinzu.

So langsam verlor ich jedes Zeitgefühl, konnte vor Schwäche kaum noch laufen, hatte starken Hustenreiz mit Auswurf und Atemnot beim Aufrichten und hab mich im Spiegel kaum mehr wiedererkannt. Die Ärztin verschrieb mir nun noch ein Budesonid Spray, Vitamin D, C und Zink.

Am 16.04.2021 war der Spuk vorbei und ich fühlte mich wie das pure Leben, eine Überlebende mit neuer Energie.

An manchen Tagen liege ich weinend in einem dunklen Raum

Am 16.08.2021 folgte ein Zusammenbruch, ich konnte nichts mehr, war für alles zu schwach und erschöpft, hatte plötzlich Konzentrationsprobleme und fühlte mich dauerhaft benommen, dadurch bekam ich Angstattacken und depressive Phasen, so fing mein Post-Covid-Syndrom an und hat sich bis heute (28.11.2021) noch nicht wirklich gebessert.

An manchen Tagen liege ich weinend in einem dunklen Raum, weil nichts anderes möglich ist.


Wenn auch du uns deine Corona-Story senden möchtest, dann kannst du diese gerne tun. Lass andere Menschen daran teilhaben. Sende uns bitte dazu eine E-Mail an coronastory@mimikama.at Schreibe uns auch bitte dazu, ob wir deinen Namen veröffentlichen sollen oder nicht.


Weitere Storys findet man hier vor: https://www.mimikama.at/category/mycoronastory/


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel