Ich hatte Corona: „Starke Müdigkeit kommt schubweise heute noch“

Claudia Spiess, 8. Dezember 2021
Ich hatte Corona: "Starke Müdigkeit kommt schubweise heute noch"
Ich hatte Corona: "Starke Müdigkeit kommt schubweise heute noch"

Menschen erzählen uns ihre Geschichte. Menschen senden uns ihre „My Corona-Story“ (sic!)


Auf unseren Aufruf hin, uns eure Corona-Geschichten zu erzählen, haben wir einige Schilderungen erhalten. In diesem Artikel fassen wir kürzere Erzählungen von vier Personen zusammen.

1. Starke Müdigkeit kommt schubweise heute noch

Ich wurde Ende März 2021 positiv getestet, mein Mann hat’s von der Firma „mitgenommen“. Verlauf war wie eine schlimmere Verkühlung, allerdings mit massiver Schläfrigkeit, habe oft 15-18 Stunden geschlafen pro Tag.

Starke Müdigkeit kommt schubweise heute noch, ist aber insgesamt besser. Geruchs- und Geschmackssinn ist noch nicht komplett zurück (zB schmecke ich keinen Knoblauch, rieche den Nagellackentferner nicht). Habe starke Konzentrationsschwierigkeiten, oft Wortfindungsstörungen und bin extrem kurzatmig.

Kardiologe und Pulmologe bestätigt, dass alles bestens ist.

2. Meine Corona-Story ist relativ unspektakulär

Ich ging am 11.11. zu meinem Hausarzt mit Grippesymptomen wie Schnupfen, Husten, Fieber. Zu diesem Zeitpunkt habe ich noch nicht an Corona gedacht. Erst, als mein Sohn am Samstag (13.11.) anrief und sagte, er sei positiv, habe ich mich getestet – auch positiv.

Meine Krankheitssymptome waren zu der Zeit nicht viel schlimmer geworden, Geschmacks- und Geruchsverlust kamen dazu. Das Fieber war höchstens 38,5°C, war für mich okay. Am Montag (15.11.) war ich dann zum PCR-Test, das Ergebnis am Dienstag Nachmittag war positiv.
Da ich seit 11.11. sowieso zu Hause war, war die Quarantäne nicht überraschend. Die Symptome besserten sich im Laufe der Woche, zum Ewigkeitssonntag ging es mir relativ gut – leichter Husten und Schnupfen waren übrig.

Es war schwer, an Informationen zu kommen, wann genau die Quarantäne beginnt: mit dem Selbsttest am Samstag, dem Abstrich am Montag oder dem Ergebnis am Dienstag? Im Netz habe ich dazu nichts gefunden, auch nicht auf der Homepage „meines“ Gesundheitsamtes. Ein Anruf brachte folgende Gewißheit: die Quarantäne beginnt mit dem PCR-Test, bei mir am Montag.

Immer noch ist ein kleiner Husten da, aber seit gestern gehe ich wieder arbeiten, ein Selbsttest gestern war negativ.
Ach so: am 16.6. bekam ich meine zweite Impfung mit Moderna.

3. Im Moment geht es mir gut

Als Risikopatientin war ich besonders vorsichtig mit Kontakten. Bin doppelt geimpft, allerdings lag die 2. Impfung länger als ein halbes Jahr zurück. Für die Boosterimpfung hatte ich noch keinen Termin, keine Kapazitäten, kein Impfstoff.

Bisher habe ich einen milden Verlauf, Schnupfen, Kopfschmerzen, erhöhte Temperatur. Über Spätfolgen kann ich noch nichts berichten, im Moment geht es mir gut, ich denke, dass die Impfung mich vor einem schweren Verlauf geschützt hat.

4. Meine Infektion war im März, mitten im dicksten Lockdown.

Es fing mit Müdigkeit und Schmerzen an und wurde dann ganz schnell zu einem komatösen dahinvegetieren, was eine ganze Woche dauerte.
Ich habe kaum getrunken, nichts gegessen und in der Woche 7 kg abgenommen.

Bis heute ist mein Kaffeegeschmack weg, habe Kurzatmigkeit und dauernden Schlafbedarf.


Wenn auch du uns deine Corona-Story senden möchtest, dann kannst du diese gerne tun. Lass andere Menschen daran teilhaben. Sende uns bitte dazu eine E-Mail an [email protected] Schreibe uns auch bitte dazu, ob wir deinen Namen veröffentlichen sollen oder nicht.


Weitere Storys findet man hier vor: https://www.mimikama.at/category/mycoronastory/


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama