Corona-Krise: Lass dich nicht auf dubiose Kreditangebote ein!

Tom Wannenmacher, 1. Dezember 2020
Und wieder: Dubiose Kreditangebote auf Facebook

Auch wenn du dich in der Corona-Krise in einer finanziellen Notlage befindest – wenn dir ein Typ auf Facebook einen Kredit zu lächerlichen Konditionen anbietet, dann lass die Finger davon!

Offenbar zieht der Köder, denn noch immer versuchen Betrüger mit dubiosen Kreditangeboten Facebook-Nutzer zu locken, wie man dies anhand dieser aktuellen Screenshots erkennen kann:

Kreditbetrüger auf Facebook unterwegs
Kreditbetrüger auf Facebook unterwegs
Kreditbetrüger auf Facebook unterwegs
Kreditbetrüger auf Facebook unterwegs
Kreditbetrüger auf Facebook unterwegs
Kreditbetrüger auf Facebook unterwegs
Kreditbetrüger auf Facebook unterwegs
Kreditbetrüger auf Facebook unterwegs

Finger weg von solchen Kreditangeboten!

Es handelt sich um Vorschussbetrug. Die Betrüger kopieren meist andere Profile und kontaktieren dann potentielle Opfer unter einer falschen Identität. Manchmal sogar öffentlich in Gruppen, um möglichst viele zu erreichen.

Die Angebote richten sich nämlich vor allem an Menschen, die von ihrer Hausbank schon keinen Kredit mehr bekommen würden und ziehen ihnen dann noch mehr Geld aus der Tasche.

Sie täuschen vor, eigenes Kapital zu besitzen und so in der Lage zu sein, Privatkredite zu vergeben – meist zu einem äußerst lukrativen Zinssatz und mit einer unrealistischen Laufzeit.

Reagiert ein Nutzer auf das Angebot, werden von diesem rasch persönliche Daten sowie eine Ausweiskopie verlangt.

Die Verträge zu solchen Betrugsmaschen sehen so ähnlich aus wie das nachfolgende Beispiel und können in jeder erdenklichen Sprache verfasst sein:

So oder so ähnlich sehen die Verträge aus
So oder so ähnlich sehen die Verträge aus

Unterzeichnest du den Vertrag, erhältst du vom angeblichen Kreditgeber jedoch selbst eine Aufforderung, Geldbeträge für diverse Gebühren oder andere notwendige Vorauszahlungen zu leisten … es handelt sich also in Wirklichkeit um einen Vorschussbetrug!

Verzweifelte Menschen klammern sich an jeden Strohhalm, der ihnen geboten wird, so ist es auch verständlich, dass immer wieder Nutzer in diese Falle tappen.

So erkennst du Kreditbetrüger auf Facebook

  • Das jeweilige Profil spricht oft ein holpriges Deutsch
  • Es gibt ein auffällig niedriges Zinsversprechen.
  • Sicherheiten / Absicherungen werden nicht angefordert
  • Dubiose E-Mailadresse

Tipps zum Schutz vor Kreditbetrügern auf Facebook

  • Bei dubiosen Kreditangeboten auf Facebook können Sie fast sicher sein, dass hier Betrüger dahinter stecken.
  • Verdächtige Profile sowie Angebote können Sie direkt bei uns melden. Senden Sie dazu bitte eine E-Mail an spoof@mimikama.at
  • Geben Sie Unbekannten ONLINE niemals Ihre persönlichen Daten weiter. Mag logisch klingen, aber es gibt Tausende Nutzer, die daran nicht denken.

Solltest du also einen Kredit benötigen, IMMER zuerst zu deiner Hausbank gehen! Wenn dir deine Hausbank keinen Kredit gewährt, dann erhältst du im Normalfall auch nirgendwo anders ein Darlehen und schon gar nicht auf Facebook!

Auch wenn solche Angebote auf den ersten Blick wie die Lösung aller Probleme erscheint – nimm solche Kreditangebote NIEMALS an!


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel