Aktuelles

Was bei einer Corona-Infektion im Körper geschieht!

Andre Wolf, 14. Mai 2021
Artikelbild Corona: Glomex
Artikelbild Corona: Glomex

Was passiert bei einer Corona-Infektion im Körper und welche Symptome treten am häufigsten auf?

Bei infizierten Menschen wurde Coronavirus auch in Speichel- und Nasensekreten gefunden, selbst wenn Sie keine Symptome haben. Wenn Sie ausatmen, sprechen, husten und niesen, werden große und kleine Tröpfchen voller Viren in die Luft freigesetzt. Wenn jemand diese mit Mund oder Nase einatmen, können diese Person sich infizieren. Doch was passiert nach so einer Corona-Infektion?

Sobald das Virus in den Körper gelangt, sucht es nach ACE2-Rezeptoren. Die Viren brauchen die Rezeptoren, um in die Zellen des Körpers zu dringen. Es gibt viele solcher Rezeptoren in Nase und Rachen. Daher hat das Coronavirus hier zunächst viele Zellen angegriffen.

Mithilfe des Spike-Proteins auf seiner Hülle dockt das Virus an den Rezeptor an und dringt in die Zelle ein. Dann zwingt es die Zelle, Tausende neuer Viren zu produzieren, die sofort andere Zellen infizieren.

Aber wie erkennt man Corona-Infektion?

Die Symptome ähneln normalerweise einer schweren Grippe oder einer leichten Erkältung. Manchmal bleiben sie fern. Oder aber sie werden lebensbedrohlich! Viele Patienten haben Husten, Fieber oder eine laufende Nase. Jeder fünfte Mensch verlor plötzlich seinen Geruchs- und Geschmackssinn.

Andere mögliche Symptome sind Halsschmerzen, Atemnot, Kopf- und Körperschmerzen, Müdigkeit und Magen-Darm-Probleme. Wenn das Immunsystem das Virus nicht innerhalb weniger Tage stoppen kann, greifen die Viren die Lunge und andere Organe an. Das kann eine schwere, lebensbedrohliche Lungenentzündung und Organschäden verursachen.

Infizierte Zellen sind dann nicht mehr in der Lage, ihre eigentlichen Aufgaben zu erledigen, da sie nur noch Viren produzieren und nach einiger Zeit verschwinden. Abwehrzellen versuchen auch, infizierte Zellen zu zerstören. Das verursacht Gewebeschäden. Aus Panik über die vielen Viren überreagiert das Immunsystem manchmal völlig. Es setzt entzündete Botenstoffe in großen Mengen frei.

[mk_ad]

Dies fördert die Bildung von Blutgerinnseln und kann die Blutgefäße und Organe erheblich schädigen. Die gute Nachricht: Ungefähr 80 % der Patienten leiden an einem leichten bis mittelschweren Krankheitsverlauf, und eine Impfung kann schwerwiegende Krankheiten gut verhindern.

Das könnte ebenso interessieren

Journalist stellt Demonstranten ein Bein: Faktencheck! Ein vermeintlicher Journalist hat bei einer Corona-Demo einem Demonstranten ein Bein gestellt. Warum hat er das getan? Weiterlesen …

Artikelbild: Glomex


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama