Aktuelles

Corona-Impfung: Twitter geht gegen Falschmeldungen vor.

Annika Hommer, 17. Dezember 2020
Artikelbild: Shutterstock.com / Von Henryk Ditze
Artikelbild: Shutterstock.com / Von Henryk Ditze

Die Fülle an Lügen, die über die Impfung gegen Covid-19 im Umlauf sind, wird scheinbar täglich größer.

Der Kurznachrichtendienst Twitter kündigte am Mittwoch über den offiziellen Firmenblog ein Vorgehen gegen solche Fake-News an. Diese sollen ab kommender Woche mit Warnhinweisen versehen oder gleich gelöscht werden.

Verschwörungstheorien und Falschbehauptungen

Twitter ließ verlauten, dass weder Tweets geduldet würden, die Verschwörungstheorien zu Corona enthalten noch solche, die die Gefahr leugnen, die von dem Virus ausgeht. Auch Beiträge, die falsche Inhalte über durch Corona-Impfungen verursachte, vermeintliche Gesundheitsschädigungen verbreiteten, die wissenschaftlich widerlegt sind, werden künftig gelöscht oder mit Warnhinweisen markiert.

Im Kampf gegen die Pandemie

„Im Kontext einer globalen Pandemie stellen Falschinformationen zu Impfstoffen eine erhebliche und zunehmende Herausforderung für die öffentliche Gesundheit dar – und wir alle haben da eine Rolle zu spielen“, heißt es zur Begründung in dem Twitter-Blog. (APA/dpa, 17.12.2020)

Um Wissenschaftler und Regierungen im Kampf gegen die Covid-19-Pandemie zu unterstützen, möchte Twitter ab 2021 Tweets mit zusätzlichen Warnhinweisen versehen, die unvollständige Informationen zu Impfstoffen enthalten oder bei denen Daten aus dem Zusammenhang gerissen wurden. Diese sollen mit Links versehen werden, die auf verlässliche Quellen hinweisen.

Quelle: Twitter / Blog
Gastautorin: Annika Hommer von “Irgendwas Mit Schreiben
Artikelbild: Shutterstock.com / Von Henryk Ditze

 

 


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama