Ich hatte Corona: „Nun sitz ich hier und mir geht der Ar… auf Grundeis“

Claudia Spiess, 24. Dezember 2021
Ich hatte Corona: "Ich sehe 2 Corona-Selbsttests liegen: einer davon positiv"
Ich hatte Corona: "Ich sehe 2 Corona-Selbsttests liegen: einer davon positiv"

Menschen erzählen uns ihre Geschichte. Menschen senden uns ihre „My Corona-Story“ (sic!)


Nun habe ich schon ein paar mal euren Aufruf gelesen. Ich hatte noch kein Corona – jedenfalls, nicht dass ich es wüsste, aber ich habe eine kleine Geschichte – gerade heute (10.12.) erst passiert.

Ich sehe 2 Corona-Selbsttests liegen: einer davon positiv

Ich bin Fußpflegerin und biete meinen Dienst auch mobil, bei den Kunden zuhause, an. Heute fahre ich zu einer meiner Stammkundinnen (94 Jahre alt). Ich kümmere mich um ihre Füße, sie plaudert und plaudert.

Als ich fertig war, räume ich meinen Koffer wieder ein, heb ihn von der Arbeitsplatte runter und sehe hinter meinem Koffer 2 Corona-Selbsttests liegen: einer davon positiv. Deutlich positiv. Nicht nur eine angedeutete 2. Linie – nein, die leuchtete in voller Pracht. Ich konnte auch erkennen, dass der Test schon eingetrocknet war, also sicher nicht von heute.

Ich halte meiner Kundin total entsetzt den Test entgegen und sage „Frau W., der Test ist ja positiv!!!“
„Ja“, sagt sie, „aber der is falsch, ich hatte ja nur ein bisschen Husten. Ich kann kein Corona haben, ich bin geimpft!“
Mein Entsetzen wurde immer größer und ich versuchte die Kundin dazu zu kriegen, sich zu erinnern, von wann der Test ist. „Aaach, der ist schon alt!“
„Wie alt???“
„Weiß ich nicht, aber guck mal, Anfang November wurde ich geimpft“, und tippt auf ihr Impfbuch.
Je nervöser ich wurde, desto mehr hat sie geblockt. „Aber der Test ist falsch! – ich hab ja nix außer n bisschen Husten.“

Ich kann nichts tun. Gar nichts.

Ich bat sie, mir die Telefonnummer ihres Sohnes oder ihrer Enkelin zu geben, aber just in diesem Moment waren ihr beide Nummern entfallen. Sie hat mir nur verraten, wer ihr Hausarzt ist. Nett, nur freitags nachmittags nicht zielführend…

Nun sitz ich hier und mir geht der Ar… auf Grundeis. Ich kann nichts tun. Gar nichts. Ich muss mindestens bis Montag warten, bis ich mich an diesen Arzt und/oder das Gesundheitsamt wenden kann. Und vor Mittwoch brauch ich selbst auch keinen Test zu machen – der braucht ja mindestens 5 Tage um eine Infektion zu erkennen.

Vielleicht hab ich Glück, und der Test war wirklich alt und das Thema ist längst vom Tisch. Vielleicht aber auch nicht…

Ich bin so unsagbar wütend

Gar nicht mal so sehr auf die alte Frau, die den Ernst der Lage nicht erkennt. Sondern auf die Angehörigen, die einen positiven Corona-Test einfach in der Küche liegen lassen, und offenbar nichts weiter unternehmen.


Wenn auch du uns deine Corona-Story senden möchtest, dann kannst du diese gerne tun. Lass andere Menschen daran teilhaben. Sende uns bitte dazu eine E-Mail an [email protected] Schreibe uns auch bitte dazu, ob wir deinen Namen veröffentlichen sollen oder nicht.


Weitere Storys findet man hier vor: https://www.mimikama.at/category/mycoronastory/


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama