Ich hatte Corona: „Irgendwann wird es bestimmt wieder ’normal‘. Durchhalten!“

Claudia Spiess, 18. Februar 2022

Menschen erzählen uns ihre Geschichte. Menschen senden uns ihre „My Corona-Story“ (sic!)


Wir, also mein Lebensgefährte (37), unser Sohn (2,5) und ich (37), haben uns Ende November 21 mit Corona angesteckt. Wir sind umgezogen, ein Bekannter, der erst einige Tage vorher seine erste Impfung bekam, hat geholfen und wir haben zusammen gegessen, das hat anscheinend schon gelangt.

An dem Tag habe ich meine Booster-Impfung bekommen und wohl gleich noch das Original abbekommen…

Montags auf der Arbeit war dessen Schnelltest positiv, der meines Freundes war negativ. Da er doppelt geimpft war, sind wir nicht in Panik verfallen, aber waren trotzdem alarmiert. Dienstag morgen fühlte sich mein Lebensgefährte krank und machte sofort einen weiteren Schnelltest, der schnell positiv wurde. Meiner war negativ.
Ich rief in meiner Arbeit an und sagte Bescheid (Schule). Ich sollte arbeiten kommen, ich sei ja vollständig geimpft und so sind die Vorschriften. Am Folgetag bekam ich nachmittags Symptome (Halsweh/Kopfschmerzen), mein Test war immer noch negativ.
Donnerstag morgen ging es mir noch schlechter, Test schlug dann auch an.
Wir hatten also beide Impfdurchbrüche, die dann auch durch PCR bestätigt wurden.

Wir waren etwa 10 Tage krank

Schnupfen, erschöpft, Kopfschmerzen, Husten, Geruchssinn und Geschmackssinn weg. Unser Sohn wurde auch positiv, aber mehr als eine Schniefnase und ein erhöhtes Schlafbedürfnis hatte er zum Glück nicht.
Ich dachte ja, bestimmt wären wir nicht so ansteckend, aber Pustekuchen: Laut PCR waren wir ziemlich ansteckend. Ich mit meinen 3 Impfungen sogar am stärksten.

Ich hatte so Angst, jemanden in der Schule angesteckt zu haben

Aber meine Vorsicht hat sich ausgezahlt. Wir haben zum Glück niemanden angesteckt. Derjenige bei dem wir uns angesteckt haben, hatte einen schweren Verlauf, das wünscht man niemandem und zum Glück geht es ihm mittlerweile wieder in Ordnung.
Wir konnten jeden Tag aufstehen und unser Kind versorgen, das schreibe ich der Impfung zu. Ich möchte gar nicht wissen, wie es ohne gewesen wäre, diese Krankheit ist alles andere als harmlos, selbst für Geimpfte.
Ich rate jedem, auch den geboosterten: Testet euch, bleibt trotzdem sehr vorsichtig, jeder kann Corona bekommen und andere anstecken. Wir müssen aufeinander aufpassen und irgendwann wird es bestimmt wieder „normal“. Durchhalten!


Wenn auch du uns deine Corona-Story senden möchtest, dann kannst du diese gerne tun. Lass andere Menschen daran teilhaben. Sende uns bitte dazu eine E-Mail an coronastory@mimikama.at Schreibe uns auch bitte dazu, ob wir deinen Namen veröffentlichen sollen oder nicht.


Weitere Storys findet man hier vor: https://www.mimikama.at/category/mycoronastory/


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel