Aktuelles

Corona-Betrugsmasche: Wenn das Bargeld angeblich kontaminiert sei und dies gereinigt werden muss!

Tom Wannenmacher, 27. August 2020
Die Polizei warnt ausdrücklich vor dieser neuen Masche! Geben sie keine Auskünfte am Telefon über ihr Barvermögen. Seien sie misstrauisch und hinterfragen sie.

Die Polizei Wolfsburg warnt vor einer neuen Form von Trickbetrug.

Dabei rufen Unbekannte bei ihren Opfern an und geben vor, Angestellte einer Bank zu sein. Sie erklären dem Angerufenen, dass er sich bei einem seiner letzten Bankbesuche mit dem Corona-Virus infiziert habe. Somit wären auch seine Wertgegenstände wie Bargeld und Münzen infiziert und müssten einer gründlichen Reinigung unterzogen werden.

Der Angerufene solle daher seine Barschaft in einer Tüte verpackt vor die Tür stellen. Diese würden in der Folge von einem Bankangestellten abgeholt und nach erfolgreicher Desinfizierung wieder zurückgebracht werden. So geschehen am Mittwochnachmittag in Helmstedt.

Ein Unbekannter rief bei einem 81 Jahre alten Helmstedter an gab sich als angeblicher Angestellter einer großen Bankgesellschaft aus und verwickelte ihn in ein Gespräch. Der Senior teilte dem falschen Bankangestellten auch mit, dass er Goldmünzen besitze.

[mk_ad]

In der Folge erschlich sich der Unbekannte das Vertrauen des Rentners, der dem Unbekannten auf den Leim ging und seine Goldmünzen in einer Tüte zur angeblichen Desinfizierung vor der Haustür deponierte.

Nach einer kurzen Zeit kamen ihm doch Zweifel, aber da war es schon zu spät. Der Beutel mit den Münzen war auf nimmer wiedersehn verschwunden.

Die Polizei warnt ausdrücklich vor dieser neuen Masche! Geben sie keine Auskünfte am Telefon über ihr Barvermögen. Seien sie misstrauisch und hinterfragen sie.

Quelle: Polizei Wolfsburg
Artikelbild: Shutterstock / Von Edgar G Biehle


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel