Aktuelles

Auch 2018: Die Coca-Cola Weihnachtstruck-Tour auf Facebook

Kathrin Helmreich, 8. Oktober 2018
Auch 2018: Die Coca-Cola Weihnachtstruck-Tour auf Facebook
Auch 2018: Die Coca-Cola Weihnachtstruck-Tour auf Facebook

Alle Jahre wieder~ versuchen betrügerische Facebookseiten mit namhaften Marken Nutzer anzulocken. Doch den versprochenen Gewinn gibt es in den meisten Fällen gar nicht.

Wichtiger Hinweis: Erwähntes Unternehmen hat mit der folgenden dargestellten Facebook-Seite nichts zu tun. Sie selbst wurden hier Opfer, indem ihr Name missbräuchlich verwendet wird, um Nutzer mutmaßlich in die Falle zu locken!

Seit Jahren wird diese Masche mit dem Coca Cola Weihnachtstruck Adventskalender abgezogen. Auch in diesem Jahr erhielten wir Anfragen zu diesem Statusbeitrag:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Der Faktencheck

Die Seite reiht sich in die Riege der unseriösen Facebookseiten ein. Nach einem Impressum der bekannten Marke sucht man vergebens und weist auch keinen Verifizierungshaken auf. Von Teilnahmebedingungen – ein Muss für jedes seriöse Gewinnspiel – ganz zu schweigen.

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Bereits im Jahre 2016 sprach sich Coca Cola gegen diese Seiten aus.

In einer Stellungnahme erklärten sie Folgendes:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Hallo … leider tauchen solche Seiten mit wechselndem Namen immer wieder im Internet auf. Die The Coca-Cola Company hat in keiner Weise mit diesen Seiten zu tun. Wir sponsern diese nicht und unser Name wird ohne unsere Genehmigung verwendet. Oft handelt es sich um eine Form von Betrug, durch den versucht wird, persönliche oder finanzielle Informationen zu erhalten. Bitte interagiere nicht mit solchen Seiten und gib keine persönlichen Informationen preis. Die Facebookseite wird von uns bei Facebook gemeldet und hoffentlich alsbald gelöscht. Wir bedanken uns für deinen Hinweis und freuen uns, wenn dir diese Auskunft weiterhilft.

Warum gibt es diese Gewinnspiele?

Merke: Warum gibt / gab es dieses Gewinnspiel? Natürlich steckt hinter diesen Seiten ein finanzielles Interesse. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie man aus erfolgreich verlaufenden Fake-Gewinnspielen Profit schlagen kann. Angefangen von eher harmlosen Seitenverkäufen bis hin zu bösen Abofallen ist alles drin.

Wir haben bisher bei sehr sehr vielen Fake-Gewinnspielen beobachten können, dass diese Art der Gewinnspiele immer recht ähnlich verlaufen. In einer ersten Stufe verführen sie mit ihrer einfachen Teilnahme. Man soll einen hochwertigen potentiellen Gewinn teilen und liken. Kann jeder, das ist keine Hürde. Damit werden Menschen angelockt.

Möglichkeit „Seitenverkauf” / „Likefarming”

Mit Hilfe dieser Lockveranstaltungen wird dann die Seite “gezüchtet”. Der Seitenbetreiber arbeitet daran, die Fanzahlen in die Höhe zu treiben. Ab einem bestimmten Punkt findet sich diese Seite dann zum Verkauf. Die Fans wundern sich lediglich irgendwann, welche Inhalte sie nach dem Verkauf zu Gesicht bekommen und warum sie diese Seite je gelikt haben.

Möglichkeit „Affiliate”

Ab einer bestimmten Teilnehmerzahl wird die Beschreibung des Gewinnspiels verändert. Die Teilnahmebedingungen bekommen einen Zusatz und meist wird ein Link eingefügt, den man besuchen soll. Dort warten dann irgendwelche Partnerprogramme, über welche der “Veranstalter” Provisionen einsackt.

Im harmlosen Fall sind es Partnerprogramme, die dem Teilnehmer einen Haufen Werbung bescheren, im extremen Fall verbirgt sich für die Besucher via Smartphone eine WAP-Billing Abofalle hinter dem Link (bei welcher der Veranstalter natürlich ebenso Provisionen kassiert). Hin und wieder findet man diese hochgezüchteten Facebookseiten dann auch bei eBay zum Verkauf angeboten.

Egal, was da noch passiert: Den angepriesenen Gewinn gibt es nicht!


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama