Fakenews

Gefälschter CNN-Tweet mit einem Hotel in Serbien

CNN soll das Foto eines Hotels in Serbien gepostet und behauptet haben, es sei ein Hotel in der Ukraine. Doch der Screenshot wurde gefälscht!

Ralf Nowotny, 25. März 2022
Gefälschter CNN-Tweet mit einem Hotel in Serbien
Gefälschter CNN-Tweet mit einem Hotel in Serbien

Eine Masche, die immer mehr in „Mode“ kommt: Man erzeuge einen gefälschten Screenshot, in dem behauptet wird, ein bestimmtes Medium hätte dies berichtet und beschuldige dieses Medium dann, Fake News zu verbreiten. So wurde 2020 die Tagesschau beschuldigt, ein altes Bild von Särgen zu verbreiten (siehe HIER), und kürzlich erst wurde ein italienischer Sender beschuldigt, statt Flüchtenden in Kiew eine Szene aus dem Film „Deep Impact“ gezeigt zu haben (siehe HIER).
Und nun trifft es CNN: Der Nachrichtensender soll angeblich das Foto eines Hotels in Serbien gepostet und behauptet haben, es sei ein zerstörtes Hotel in der Ukraine. Der Ersteller des Fakes machte jedoch einen kleinen Fehler!

Der gefälschte Screenshot

Mehrere Nutzer auf Twitter verbreiten den angeblichen Screenshot des CNN-Tweets:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Der Ordnung halber hier nochmal der verbreitete Screenshot:

Der verbreitete Screenshot

In dem verbreiteten Screenshot ist kein Datum zu sehen, sodass nicht überprüft werden kann, wann CNN dieses Foto denn gepostet haben soll. Im Twitterfeed von CNN Breaking News (siehe HIER) ist der Tweet auch nicht zu finden.

Woran der Fake zu erkennen ist

Tatsächlich zeigt das Foto in dem Screenshot ein verlassenes Hotel in Serbien, mehrere Fotos davon sind beispielsweise HIER in einem Blog zu sehen. Bei der Erstellung des Fake-Screenshots machte der Ersteller jedoch einen kleinen Fehler, der nicht sofort auffällt: Die Ecken!

Egal, ob ein Artikel oder ein Screenshot in einem Tweet gepostet werden: Die Ecken sind immer abgerundet. Im gefälschten Screenshot jeder sind die Ecken des Bildes eckig, nicht rund.

Hier ein Vergleich der Ecken: Links der gefälschte Screenshot, rechts ein echter Screenshot eines CNN-Tweets:

Die Ecken sind der Beweis: Der Screenshot wurde gefälscht

Davon abgesehen findet sich unter den Tweets von CNN Breaking News kein einziger Tweet mit Flaggen oder einem Hashtag und nur sehr wenige Tweets, die zusätzlich zu einem Link zu einem Artikel auch ein Foto posten (wie rechts im obigen Vergleich), während der Fake gleich 3x die ukrainische Flagge, einen Hashtag und keinen Link beinhaltet, also absolut untypisch für CNN wäre.

Fazit

Sowohl stilistisch, als auch anhand der Ecken des Fotos ist erkennbar, dass CNN nie dieses Foto auf Twitter verbreitet hat. Es handelt sich um einen astreinen Fake, der nur fabriziert wurde, um behaupten zu können, dass CNN Fake News verbreiten würde… ein gewisser Ex-Präsident der USA hätte seine Freude daran gehabt.

Weitere Quelle: Reuters


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama