Clemens Tönnies ist als Schalker Aufsichtsratsboss zurückgetreten

Tom Wannenmacher, 30. Juni 2020
Clemens Tönnies ist als Schalker Aufsichtsratsboss zurückgetreten
Clemens Tönnies ist als Schalker Aufsichtsratsboss zurückgetreten

Die Ära von Clemens Tönnies beim FC Schalke 04 ist beendet. Der umstrittene Aufsichtsratschef tritt beim sportlich und wirtschaftlich in Not geratenen deutschen Bundesligisten FC Schalke 04 von seinen Ämtern zurück.

Clemens Tönnies ist nicht mehr Aufsichtsratsvorsitzender des FC Schalke. Der 64-Jährige trat mit sofortiger Wirkung zurück. Tönnies war nach einem Coronavirus-Ausbruch in seiner Fleischfabrik in die Kritik geraten. Erst am letzten Samstag hatten parallel zum letzten Saisonspiel der Schalker beim 0:4 beim SC Freiburg etwa 1000 Fans auf dem Vereinsgelände gegen den Schalke-Boss demonstriert.

Neuer Vorsitzender ist Dr. Jens Buchta

Der Aufsichtsrat des FC Schalke 04 hat am Dienstag (30.6.2020) Dr. Jens Buchta einstimmig zu seinem neuen Vorsitzenden gewählt. Dies verkündete der Verein am 30.6.2020 auf Twitter.

 


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama