Aktuelles

Software „Checkm8“ macht Apple-Geräte unsicher

Ralf Nowotny, 1. Oktober 2019

Die Software „Checkm8“ macht es seit langem wieder möglich, Apple-Geräte zu jailbreaken oder zu hacken.

Dazu nutzt die Software eine Sicherheitslücke im Startvorgang. „Checkm8“ („Checkmate“, englisch für „Schachmatt“) setzt das Gerät wirklich Schachmatt, da die Sicherheitslücke nicht durch ein Update behoben werden kann.
Allerdings kann dieser Fehler im Startvorgang nur durch direkten, physischen Zugang zum Gerät ausgenutzt werden!

Diese Geräte sind betroffen:

  • Alle Geräte mit verbautem A5- bis A11-Chip
  • iPhone 4s – iPhone X
  • iPads 2. – 7. Generation
  • iPad Mini 5. – 7. Generation
  • iPad Air 5. – 7. Generation
  • iPod Touch 5. – 7. Generation
  • Apple Watch Serie 1 – 3
  • Apple TV 3. Generation
  • Apple TV 4K

[mk_ad]

Diese Geräte sind nicht betroffen:

  • iPhone elf
  • iPhone XS
  • iPhone XR

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel