Busfahrerin attackiert – Tatverdächtige mit Bildern gesucht

Janine Moorees, 6. Juli 2017

Reinickendorf – Mit der Veröffentlichung von Bildern sucht die Polizei nach drei Männern und einer Frau, die in Verdacht stehen, am Nachmittag des 18. März 2017 eine Busfahrerin im Ortsteil Waidmannslust beleidigt und geschlagen zu haben.

Die Ermittler fragen:

  • Wer kennt die abgebildeten Personen?
  • Wer kann Angaben zu deren Aufenthalt machen?

Bildvergrößerung: Gruppe OberdeckGruppe Oberdeck

Bildvergrößerung: Tatverdächtiger 1 EinstiegTatverdächtiger 1 Einstieg

Bildvergrößerung: Frau Titiseestr.Frau Titiseestr.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Polizeidirektion 1 in der Straße Am Nordgraben 7 in 13437 Berlin-Reinickendorf unter der Telefonnummer (030) 4664-173317 oder jede andere Polizeidienstelle entgegen.

Erstmeldung Nr. 0627 vom 19. März 2017: Busfahrerin attackiert
Eine Busfahrerin wurde gestern Nachmittag in Waidmannslust angegriffen. Gegen 14.35 Uhr hielt der Bus der BVG-Linie 222 an der Endhaltestelle Waidmannslust/Titiseestraße. Als alle Personen den Wagen verließen, soll die 43-Jährige aus einer Gruppe von vier Fahrgästen heraus zunächst beleidigt worden sein. Als sie die Gruppe aufforderte, das sein zu lassen, sei sie von zwei unbekannten Männern aus der Gruppe heraus geschlagen worden sein und stürzte daraufhin zu Boden. Anschließend flüchtete die Gruppe.

Die Busfahrerin erlitt Verletzungen an Kopf und Nacken und kam mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel