Aktuelles

Nein, die Bundeswehr setzt keine Ausgangssperren um

Ralf Nowotny, 9. Oktober 2020
Nein, die Bundeswehr setzt keine Ausgangssperren um
Nein, die Bundeswehr setzt keine Ausgangssperren um

Anscheinend wird immer noch oft geglaubt, YouTube sei ein Nachrichtenkanal.

So wird in einem YouTube-Video mit einem kurzen Ausschnitt aus einer Rede von Markus Söder behauptet, die Bundeswehr werde künftig Ausgangssperren umsetzen.

Hier ein Screenshot aus dem Video:

Bundeswehr soll Ausgangssperre umsetzen?
Bundeswehr soll Ausgangssperre umsetzen? (Wasserzeichen von uns)

In dem 23 Sekunden langen Video sagt Söder:

„Das Erste ist, die Infektionsketten müssen nachverfolgbar sein. Deswegen werden wir die Bundeswehr bitten, uns zu unterstützen, das Gesundheitsamt München mit entsprechenden Tracing-Teams noch weiter zu verbessern.“

Dauerhaft eingeblendet in dem Video ist der Satz „Die Bundeswehr soll den Lockdown (Ausgangssperre) in München umsetzen“. Die Quelle des Ausschnitts ist eine Pressekonferenz Söders, die man hier vollständig sehen kann.

[mk_ad]

Was sind denn Tracing-Teams?

Von einer Ausgangssperre spricht Söder überhaupt nicht, jedoch von Tracing-Teams, um die die gebeten werden soll.

Wie das RKI schreibt, handelt es sich dabei um die Kontaktnachverfolgung (tracing = Rückverfolgung, Nachverfolgung). Zuständig dafür sind die jeweiligen Gesundheitsämter, welche nachverfolgen sollen, mit welchen Personen ein COVID-19-Patient seit einer Infektion Kontakt hatte.

Jene Personen müssen dann auch kontaktiert und beraten werden, was zumeist sehr zeitaufwändig ist.

Und an dieser Stelle kommt die Bundeswehr ins Spiel

Wie ein Sprecher der Bundeswehr gegenüber AFP erklärte, erhält die Stadt München seit dem 25. September Hilfeleistungren von 52 Soldatinnen und Soldaten im Rahmen von Amtshilfe.

Bei der aktuell aus Bayern beantragten Hilfeleistung geht es um die Unterstützung mit medizinischem Fachpersonal und Personal zur Nachverfolgung von Infektionsketten. Dabei kommt es weder zur Wahrnehmung hoheitlicher Aufgaben, noch zu direktem Patientenkontakt.

so ein Sprecher der Bundeswehr gegenüber AFP.

In dem Zusammenhang ermitteln und betreuen diese Soldatinnen ud Soldaten jene Kontaktpersonen telefonisch. Diese 52 bestehen aus Militärmusikern des Gebirgsmusikkorps der Bundeswehr, die im Sanitätsdienst ausgebildet sowie als Containment Scouts geschult sind, sowie um medizinisches Fachpersonal des Sanitätsdiensts der Bundeswehr.

Fazit

Die Behauptung, die Bundeswehr solle den Lockdown in Form der Ausgangssperre durchsetzen, ist falsch.

Quelle: AFP Factcheck


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama