Aktuelles

Bundespolizei: Selbst ausgefüllte Blanko-Atteste befreien nicht von der Maskenpflicht

Tom Wannenmacher, 21. August 2020
Bundespolizei: Selbst ausgefüllte Blanko-Atteste befreien nicht von der Maskenpflicht
Bundespolizei: Selbst ausgefüllte Blanko-Atteste befreien nicht von der Maskenpflicht

Mund-/Nasenschutz-Pflicht in Zügen und Bahnhöfen – Bundespolizei warnt vor Blanko-Attesten!

In der letzten Zeit ereigneten sich u. a. im Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion Münster Fälle von Verstößen gegen die Tragepflicht eines Mund-/ Nasenschutzes in Bahnhöfen und öffentlichen Verkehrsmitteln.

Nach Belehrung durch die Polizeibeamten wurde dann von den Betroffenen ein Online-Attest, das sie von der Trageverpflichtung befreien soll, vorgelegt.

Ermittlungen ergaben, dass die Betroffenen das Blanko-Attest aus dem Internet heruntergeladen hatten. Ein Arzt bot auf seiner Homepage dieses Attest ohne vorherige Untersuchung zum Online-Download mit dem Hinweis an, man müsse nur Namen und Adresse eintragen.

Blanko-Attest aus dem Internet
Blanko-Attest aus dem Internet

Die Bundespolizei warnt vor dem Herunterladen dieser Atteste und weist darauf hin, dass man sich beim Vorzeigen eines solchen wegen des Gebrauchs unrichtiger Gesundheitszeugnisse strafbar macht und zudem gegen die Coronaschutzverordnung verstößt, da kein Mund-/Nasenschutz getragen wurde.

Quelle: Bundespolizei
Artikelbild: Shutterstock / Von Peeradontax


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel