Buchung über „Reisearzt“ getätigt?

Andre Wolf, 27. Dezember 2018
Reise existiert nicht, Geld ist weg
Reise existiert nicht, Geld ist weg

Das dürfte wohl in die Kategorie „böse Überraschung“ fallen: Man bucht und bezahlt eine Reise, doch die gibt es so am Ende nicht. Und Geld zurück gibt’s auch nicht.

Davon berichten nun vermehrt Menschen, die eine Reise über „Reisearzt“ gebucht haben. Die Angaben fallen dabei unterschiedlich aus. Eines aber haben die Beschwerden alle gemein: Das angepriesene Urlaubserlebnis haben sie in dem angebotenen Umfang nicht bekommen!

Es handelt sich um recht günstige Angebote für hochwertige Hotels. Die Reiseangebote beziehen sich meist auf Ägypten, aber auch Dubai findet sich in den Angeboten.

Screenshot Mimikama.at
Screenshot Mimikama.at

Auf Facebook liest man in einem Austausch über diesen Reiseanbieter einige erschreckende Erfahrungsberichte. Eine Nutzerin beschrieb bereits am 22. Okotber 2018 ihre Erlebnisse:

Betrüger sind es nicht, Frau [Name entfernt] ist zwar freundlich und gibt sich bemüht, aber unsere Reise , Hotel wie Flug wurde 1 1/2 Tage vor Abflug alles geändert, Abflug 10 std später und zwischenstopp von über 6 std in Kairo dadurch über 1 Tag bei der Anreise verloren, und retour nicht besser, alles in allem über 20std pro an und Abreise am Weg, von München nach Hurghada und dann wieder zurück! Kann keine werbung für reisearzt und l‘tour machen

Eine andere Nutzerin fügte dieser Diskussion am 5. Dezember 2018 folgende Aussage hinzu:

Habe am 29.11 gebucht und vollstandig bezahlt. Noch keine Bestätigung und keine Papiere bekommen. Habe Frist bis morgen gesetzt. Ansonsten wird storniert. Hoffe mein Geld wieder zu bekommen

In den vergangenen Tagen haben sich die Beschwerden gehäuft. Immer mehr Nutzer beschreiben in den Kommentaren, dass sie zwar gebucht und bezahlt, jedoch keine Papiere bekommen haben.

Screenshot Mimikama.at
Screenshot Mimikama.at

Fall wird prominent!

Unterdessen hat es auch einen TV-Bericht zu diesem Reiseveranstalter gegeben. Der RTL-Bericht zeigt: Die Adresse, die als Impressums- und Kontaktadresse angegeben wird, ist falsch. Laut dem Beitrag befindet sich dort kein Büro des Reiseveranstalters.

Zudem berichtet RTL von fehlenden Sicherungsscheinen, die bei Pauschalbuchungen jedoch Pflicht sind.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel