Aktuelles

Warnung: Kriminelle verschicken getarnt als BSI per E-Mail Schadsoftware!

Kathrin Helmreich, 25. Juli 2019
Betrügerische E-Mails im Namen des BSI im Umlauf!

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik warnt vor gefälschten E-Mails, die Schadsoftware beinhalten!

Wie das BSI via Facebook warnt, verschicken Kriminelle getarnt als BSI per E-Mail Schadsoftware!

Bislang bekannte Mails stammen von einer Fake-Adresse „meldung@bsi-bund.org“ mit dem Betreff „Warnmeldung kompromittierter Benutzerdaten – Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik“.

Das BSI warnt davor, Anhänge oder Links dieses Absenders zu öffnen und empfiehlt, die betreffenden Mails sofort zu löschen!

Für mehr E-Mail-Sicherheit rät das BSI zum Drei-Sekunden Check.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Artikelbild: Shutterstock / Von Rawpixel.com

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel