Brand in Flüchtlingsunterkunft – Zwei Tatverdächtige in Haft

Kathrin Helmreich, 7. August 2019
Brand in der Flüchtlingsunterkunft Bad-Godesberg

Im Moment erhalten wir einige Anfragen zu einem Video, das auf Social Media Plattformen kursiert. Es soll den Brand in einer Flüchtlingsunterkunft zeigen – gelegt und gefilmt von zwei Bewohnern.

Es geht dabei um das Video, das einen Mann zeigt, der mit Hilfe einer Papiertüte aufgehäufte Matratzen, Textilien und Schuhe anzündet:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Der Faktencheck

Das Video ist echt. Laut der Polizei Bonn ereignete sich der Zwischenfall am 05. August 2019:

Nach dem Brand der Flüchtlingsunterkunft in Bad Godesberg hat die Bonner Polizei zwei Tatverdächtige im Alter von 19 und 24 Jahren vorläufig festgenommen. Die beiden Bewohner der Unterkunft sind dringend tatverdächtig das Feuer am Montagmittag (05.08.2019) in der Zentralen Unterbringungseinrichtung in der Deutschherrenstraße in einem Zimmer gelegt zu haben.

Die Bonner Berufsfeuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäudeteile verhindern. Dennoch mussten sieben Menschen vor Ort aufgrund der Rauchgasentwicklung sanitätsdienstlich behandelt werden.

Die Tatverdächtigen wurden heute Mittag (06. August 2019) einem Richter vorgeführt. Dieser erließ Untersuchungshaftbefehl wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung. Die Ermittlungen dauern an.
Artikelbild: Shutterstock / Von Nehris

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel