Aktuelles

86 Menschen im Bordell unter Quarantäne? Der Faktencheck!

Andre Wolf, 4. März 2020
Bordell & Quarantäne
Bordell & Quarantäne

Hat das Coronavirus es nun soweit gebracht und 86 Menschen zwangsweise in einem Bordell in Valencia unter Quarantäne stehen lassen?

Die Zusammenfassung über das Bordell und die Quarantäne in Valencia:

Eine Nachricht spricht von einer Quarantäne in einem Bordell und dass nun 86 Menschen dort festsäßen.

Und vor allem: Wie erklärt man die Abwesenheit nun zuhause? Fragen über Fragen. Dazu kommt noch eine weitere Frage: Handelt es sich dieser Nachricht, die über WhatsApp und Facebook verbreitet wird, auch wirklich um die Wahrheit? – Es handelt sich hier tatsächlich um einen Artikel einer Satire/Fauxtire Webseite und ist humorvoller Natur.

[mk_ad]

Schauen wir in diesem kleinen, gemütlichen Faktencheck einfach mal genauer hin. Es geht um die folgende Nachricht, die viele Menschen derzeit empfangen haben:

86 Leute in einem Bordell in Valencia wegen Corona-Virus unter Quarantäne. Zwei ganze Wochen. Erklär das mal deiner Frau oder deinem Arbeitgeber.

Das Bordell und die Quarantäne
Das Bordell und die Quarantäne

Bordell und Quarantäne?

Nicht zu Unrecht verteilt sich diese Nachricht derzeit häufig. Denn sie ist lustig, und als das sollte man den Text über das Bordell und die Quarantäne auch auffassen: Es ist ein Scherz, eine Satire, bzw. schon fast eher eine Fauxtire.

Der Text ist auf der Webseite cerebrother.com veröffentlicht worden (hier). Der Charakter der Seite mutet sehr wie eine Fauxtire-Webseite an. Der Text über die Quarantäne ist natürlich erfunden, das ganze Bordell gibt es nicht.

[mk_ad]

Insofern ist auch die Nachricht ganz klar als ein Scherz einzustufen und mit zwinkerndem Auge zu betrachten.

Was ist Fauxtire?

Bei Fauxtire handelt es sich um ein Kofferwort, welches aus Fake News und Satire besteht. Es handelt sich hierbei auch um eine Mischung aus beiden, da die Fauxtire-Geschichten immer eine satirische Komponente tragen, jedoch im Gegensatz zu reinen Satireseiten nicht den vollen Satirecharakter tragen, sondern in Teilen auch ein „fabricated content“ ist, der klassischerweise im Bereich Fake-News angesiedelt ist. Satire soll am Ende unterhalten, Fake News bewusst täuschen und auch manipulieren. Fauxtire liegt halt genau dazwischen.

Mehr zum Thema „Fauxtire“ in unserem Artikel „„Er schlachtete und aß 23 Pizzaboten“ – Das Problem mit der Fauxtire“


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama