Aktuelles

Bombenfund im Wald

Kathrin Helmreich, 18. September 2017

Hagen – 52-jährige Hagenerin machte aufregenden Fund beim Pilze sammeln

Am Sonntag, 17.09.2017, rief eine Pilzsammlerin die Polizei. Die 52-jährige Hagenerin machte gegen 15.30 Uhr in einem Hasper Waldstück eine aufregende Entdeckung.

In einem Baumstumpf steckte ein bombenähnlicher Gegenstand.

Nachdem die Beamten den Gegenstand begutachtet hatten, nahmen sie Rücksprache mit dem Kampfmittelräumdienst und dem Landeskriminalamt.
Wenig später stand fest, dass es sich um eine moderne Übungsmörsergranate ohne Sprengsatz handelte.


Die Polizisten entsorgten den Metallkörper anschließend.
Wie der Gegenstand seinen Weg in den Wald fand, ist noch unklar.


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel