Aktuelles

Bitcoin Abzocke durch „RTL“?

Kathrin Helmreich, 15. Juli 2019

RTL hat mit diesem Statusbeitrag auf Facebook nichts zu tun. Hier stecken kommerzielle Fake News dahinter!

Immer wieder tauchen solche und ähnliche Statusbeiträge im News Feed auf: Namhafte Medien geben bekannt, dass zum Beispiel eine Berühmtheit durch Kryptowährung reich geworden wäre.

In diesem Fall soll angeblich ein Polizist sein großes, finanzielles Glück gefunden haben – auf den ersten Blick scheint die Geschichte von RTL publiziert worden zu sein – dem ist aber nicht so!

Die Masche:

Die angebliche Story von RTL stellt lediglich einen Köder dar, der zu bewusst generierten Falschmeldungen führt. Optisch präsentieren sich diese Fake News in Form eines Medienberichts. Doch bei der angezeigten Webseite inklusive Inhalt, handelt es sich um einen pseudo-redaktionellen Artikel.

[mk_ad]

Die Ersteller solcher Seiten wollen Nutzer dazu verleiten, in Kryptowährung zu investieren – dazu bedienen sie sich unerlaubt an Logos verschiedener Medien und missbrauchen den bekannten Namen. Mit der echten Medienstelle – wie in diesem Fall RTL – haben diese Fake News nichts zu tun.

Auch ein Impressum, Datenschutzinformationen oder andere Herkunftsmerkmale fehlen auf diesen Seiten gänzlich.

Merke:

  • kommerziell gefälschte Nachrichten enthalten pseudo-journalistischen Inhalt, der keinen Wahrheitsgehalt hat
  • es geht darum, Werbung zu schalten oder Werbelinks effektiv zu integrieren
  • diese Fake News werden optisch in Form einer Nachrichten-Webseite präsentiert
  • der Inhalt ist auf einen Wunsch oder eine Angst ausgerichtet

So verdienen die Ersteller solcher Fake News nicht nur Geld, sondern schädigen auch den Ruf der missbräuchlich verwendeten Persönlichkeiten und / oder Nachrichten-Agenturen.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama