Leipzig

Bielefeld: Fahrer stellt LKW auf Autobahn ab um zu kegeln

Claus | ZDDK | MIMIKAMA, 22. August 2016

Am Abend des 19.08.2016, gegen 17:30 Uhr, wurde der Autobahnwache Stukenbrock-Senne durch mehrere Anrufer ein quer stehender LKW auf der BAB 33 kurz vor dem Autobahnkreuz Wünnenberg gemeldet.

Beim Eintreffen stellten die Beamten einen auf dem rechten Fahrstreifen stehenden tschechischen Sattelzug fest. Der Fahrer hatte hinter seinem LKW mehrere Kisten aufgebaut und davor Flaschen im Dreieck gestellt.

Auf Nachfrage erklärte er den staunenden Beamten in gebrochenem Deutsch und Englisch, dass er mit seinem daneben liegenden Schuh gekegelt habe.

Im weiteren Gespräch ergab sich der deutliche Verdacht, dass hier eine psychische Störung vorliegen könnte. Der Fahrer wurde daher bei der Polizei in Paderborn einem Arzt vorgestellt, der den Verdacht bestätigte. Durch das Ordnungsamt Paderborn wurde eine Zwangseinweisung verfügt. Der Sattelzug wurde durch die Polizei sichergestellt.

Quelle: Polizei Bielefeld


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel