Aktuelles

Nein, hier beisst nicht Joe Biden einem Kind in die Wange!

Ralf Nowotny, 5. November 2020
Nein, hier beisst nicht Joe Biden einem Kind in die Wange!
Nein, hier beisst nicht Joe Biden einem Kind in die Wange!

Ein Foto soll beweisen, dass Joe Biden Kinder „zum Fressen gern hat“. Doch ist das gar kein Foto von ihm!

Das erste Opfer jedes Krieges und jedes Wahlkampfs ist oftmals die Wahrheit. Wohl aus diesem Grunde kursiert wohl wieder ein Foto, welches angeblich den US-Präsidentschaftskandidaten Joe Biden zeigt, wie er einem Kind in die Wange beißt.

Ist das Joe Biden?
Ist das Joe Biden?

Auf dem Bild sieht man einen älteren Mann, der einem Kind in die Wange beisst.
Zwei Vorwürfe stehen dazu im Raum: Er halte die Corona-Maßnahmen nicht ein, und zeige ein pädophiles Verhalten.

In den Chor der Entsetzten klinken sich auch noch QAnon-Anhänger ein, die dies zusätzlich auch noch als Beweis sehen, dass Biden wahrscheinlich zu der Elite gehört, die Kinder foltern und deren Blut trinken – Biden wolle wohl schon mal „vorkosten“.

[mk_ad]

Wer ist die Person auf dem Bild?

Auf dem Bild sieht man den mexikanischen Präsidenten Andrés Manuel López Obrador und eben nicht Joe Biden. Das Foto stammt aus dem März 2020, bzw. ist ein Screenshot aus einem Video.

Dieses Video zeigt den mexikanischen Präsidenten bei der Begrüßung von Menschen vor einem Hotel in Ometepec im Südwesten von Mexikos. Er selbst veröffentlichte dieses Video auf Twitter, die Szene sieht man an Position 0:28.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Fazit

Pädophilie-Vorwürfe sind in politischen Schlammschlachten oftmals ein gerne verwendetes Instrument. Ob Trump seine Tochter Ivanka küsst oder Biden ein Kind am Arm streichelt: Keine Möglichkeit wird von extremen Seiten ausgelassen, den politischen Gegner dadurch quasi zu entmenschlichen, ihn zu einem „Monster“ zu machen.

Doch sieht man in diesem Video nicht einmal den US-Präsidentschaftskandidaten Joe Biden, sondern den mexikanischen Präsidenten Andrés Manuel López Obrador.

Auch interessant:


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama