Betrunkener Mann in den Gleisen zwingt S-Bahn Triebfahrzeugführer zur Schnellbremsung

Janine Moorees, 12. Juni 2017

Hamburg – Am 10.06.2017 gegen 01.15 Uhr nahmen Bundespolizisten einen stark alkoholisierten Mann(m.26)im Hamburger Hauptbahnhof in Gewahrsam.

Nach jetzigem Sachstand sprang der Mann zuvor vom Bahnsteig auf die S-Bahngleise (Gleis 1) im Hauptbahnhof. Passanten beobachteten den Vorfall und begaben sich umgehend in die S-Bahngleise um den offensichtlich alkoholisierten Mann aus dem Gefahrenbereich zu retten. In diesem Moment fuhr eine S-Bahn der Linie S 3 in das Gleis 1 im Hauptbahnhof ein. Der Triebfahrzeugführer (m.53) entdeckte die Personen am Gleisbereich und leitete umgehend eine Schnellbremsung ein. Die S-Bahn konnte vor den Personen zum Halten gebracht werden.

Angeforderte Bundespolizisten nahmen den 26-Jährigen aufgrund der starken Alkoholisierung in Gewahrsam. Ein durchgeführter Atemalkoholtest auf der Wache im Bundespolizeirevier ergab einen Wert von 2,59 Promille. Ein angeforderter Arzt stellte die Gewahrsamsfähigkeit des Mannes fest. Anschließend bekam er in einer Gewahrsamszelle ausreichend Gelegenheit zur Ausnüchterung und wurde später wieder entlassen.

Aus aktuellem Anlass warnt die Bundespolizeiinspektion Hamburg wiederholt vor den Gefahren an Bahnanlagen:

„Leichtsinniges Verhalten an Bahnanlagen, insbesondere unter Alkoholeinfluss, kann zu schweren Unfällen führen. Dabei gefährden sich die Personen durch ihr Handeln nicht nur selbst, sondern oftmals auch Helfer und Reisende. Ohnehin ist der Aufenthalt im Gleisbereich verboten.“


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel