Betrugsmasche mit falschen Facebook-Profilen

Tom Wannenmacher, 21. April 2017

In der letzten Zeit versuchen Betrüger mal wieder mit falschen Facebook-Profilen an das Geld Anderer zu gelangen. Wir von Mimikama haben erst vor wenigen Tagen darüber berichtet.

Nun meldet sich auch die Polizei zu Wort und hat folgende Warnung veröffentlicht!

Sie kopieren offen einsehbare Profile mit möglichst vielen Freunden. Dazu benutzen sie nicht nur die Namen sondern laden auch alle Bilder aus dem echten Profil herunter.

Danach werden Freundschaftsanfragen gestellt. Ist man erst mal mit dem „alten Bekannten“ befreundet, wird ein Spiel vorgeschlagen:

[vc_message message_box_color=“grey“ icon_fontawesome=“fa fa-info“]“Schick mir doch mal deine Handynummer. Du bekommst dann einen Code zugesandt, den du mir dann per Facebook mitteilst.“ [/mk_info]

image
Eine solche TAN-Nummer sollte man niemals weitergeben!

Bei dem Code handelt es sich dann um eine TAN Nummer, die man auf keinen Fall weitergeben sollte. Gibt man sie doch weiter, so wird über das Handy direkt ein Geldbetrag eingezogen.

Die Beträge sind meist nicht sehr hoch, deshalb kommt es auch eher selten zu Anzeigen. Schützen Sie ihre Facebook-Profile durch korrekte Privatsphäre-Einstellungen. Nur so können sie das Kopieren ihres Profils verhindern!

Quelle: Kreispolizeibehörde Soest


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel