Betrug: Smartphone entpuppte sich als Attrappe!

Andre Wolf, 4. Oktober 2019
Artikelbild: Shutterstock / Von Kwangmoozaa
Artikelbild: Shutterstock / Von Kwangmoozaa

Nicht jedes schnelle Schnäppchen ist auch am Ende gut: Günstiges Smartphone aus Privatverkauf stellte sich nach Kauf als Attrappe heraus.

Der eine benötigte schnell Geld, der andere hat nicht ganz genau hingeschaut: Die Polizei berichtet, in Giengen wurde ein Mann auf einem Parkplatz angesprochen, ober er nicht ein Smartphone zu einem guten Preis haben wolle.

Der mutmaßliche Betrüger habe ihm für wenige hundert Euro ein Smartphone zum Kauf angeboten. Der Neupreis des Geräts soll im vierstelligen Bereich liegen. Er habe sein Geld in einem Casino verspielt, weshalb er das Handy verkaufen wolle.

[mk_ad]

Der 21-Jährige gab dem Verdächtigen das Geld. Später fiel ihm auf, dass das Gerät zwar echt aussieht, die Tasten aber ohne Funktion sind. Jetzt ermittelt die Polizei gegen einen Heranwachsenden. Sie warnt vor dem Kauf vermeintlicher „Schnäppchen“.

Smartphone-Attrappen und ähnliche Betrügereien

Immer wieder gab es in der Vergangenheit Betrugsformen, in denen eine Smartphone-Attrappe ein Bestandteil war. So warnten beispielsweise die KollegInnen von Onlinewarnungen.de vor einer Trickdiebstahl-Methode, bei der ebenfalls ein Handy angeboten wurde, welches nur eine Attrappe war:

Zunächst spricht einer der Trickbetrüger das potenzielle Opfer an und zeigt diesem das hochwertig scheinende Smartphone. Das Opfer wird gefragt, ob ihm dieses Handy gehöre. Wie bereits erwähnt, handelt es sich um eine Handy-Attrappe.

Während das Opfer im Gespräch abgelenkt ist, stiehlt der zweite Betrüger die ins Auge gefassten Wertsachen wie Portemonnaie, Ihr Smartphone, Schmuck oder andere Wertsachen.

[mk_ad]

Andere Skurrilitäten

Einen Smartphone-Kauf der besonderen Art erlebte zum Beispiel ein Mann in Wien, der auf einem Flohmarkt ein Smartphone gekauft hatte, in der Verpackung sich jedoch eine Bodenfliese befand. Im Standard erfährt man darüber:

Für ein Mobiltelefon bezahlt, aber eine Bodenfliese erhalten hat am Sonntag ein Käufer auf einem Flohmarkt in Wien-Simmering. Der Mann stellte kurz nach dem Kauf fest, dass ihm statt des neuwertigen Smartphones eine Fliese eingepackt wurde.

Ergo: Vorsicht bei privaten Handy-Käufen!

Das könnte ebenso interessieren:

Erneute Welle von Trickbetrug-Anrufen

 

 


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel