Facebook, Twitter und Co.: Betrug mit angeblicher Erbschaft

Janine Moorees, 20. April 2021
Facebook, Twitter und CO: Betrug mit angeblicher Erbschaft
Artikelbild: Shutterstock / Von richardjohnson

Es klingt wie der Plot eines Hallmark-Films: Man erbt Geld von einem völlig Fremden. Im Film findet man die Liebe seines Lebens, auf sozialen Medien wahrscheinlich nur Betrüger.

Gleich viermal fiel ein 48-Jähriger aus Altrip einer Betrugsmasche zum Opfer. Seit Januar 2021 hatte eine Frau über ein soziales Netzwerk Kontakt zu dem Geschädigten aufgenommen und unter dem Vorwand, demnächst an einer schweren Krankheit zu versterben, ein Vertrauensverhältnis geschaffen. Die unbekannte Betrügerin versprach ihm ihr Erbe in Höhe eines sechsstelligen Betrages. Um die Auszahlung der Erbschaft möglich zu machen, sollte der Mann zunächst einen dreistelligen Transaktionsbetrag einem Anwalt überweisen. Eine solche Überweisung tätigte der Geschädigte insgesamt viermal. Das große Geld durch die Erbschaft blieb ihm jedoch verwehrt.

Beispiel

Neben der regelmäßigen Warnung, fremden Personen niemals Geld zu übergeben bzw. zu überweisen, ergeht der Hinweis, vor einer Geldübergabe bzw. -überweisung das Vorhaben mit einem Verwandten oder Bekannten zu besprechen. Meist wird schon im Gespräch deutlich, dass es sich um einen Betrug handeln könnte, nicht etwa um eine große Erbschaft.

[mk_ad]

Quelle: PP / Polizei Rheinland-Pfalz
Auch interessant:
Hat ein Jogger in Leimen wirklich Hunde mit einem Messer bedroht? Diese Angst geht bei vielen Menschen auf Social Media herum.
Faktencheck zu „Jogger zieht Messer gegen Hunde“ im Leimen

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel