Aktuelles

Erneuter Google Pay Karten Betrug

Die Polizei Düren warnt vor Google Pay Karten Betrug! Erneut ist es Kriminellen gelungen, einen Senioren mit einem angeblichen Lottogewinn zu ködern und so einen hohen Geldbetrag zu ergaunern.

Marina Dullnig, 9. September 2022

In Nörvenich ist ein 79-Jähriger in dieser Woche Opfer eines Betrugs geworden. Er wurde mit einem angeblichen Lottogewinn hineingelegt. Der oder die Täter erbeuteten einen hohen dreistelligen Eurobetrag.

Der Senior aus Nörvenich wurde, laut eigener Aussage, mehrfach telefonisch kontaktiert. Verschiedene Personen vermittelten ihm dabei, er habe im Lotto gewonnen. Um seinen Preis zu erhalten, müsse er jedoch Google Pay Karten im Wert von 900 Euro kaufen und an die Betrüger weitergeben. Der Mann folgte den Anweisungen und gab telefonisch die Codes der Karten durch. Erst im Nachhinein bemerkte er den Betrug.

Immer wieder gibt es Betrugsversuche über Telefon und Messenger-Dienste. Die Polizei rät daher, stets misstrauisch und wachsam zu bleiben.

Wenden Sie sich an die Polizei

Bei Fragen und Beratungen rund um die gängigen Betrugsmaschen können Sie sich gern an die Kollegen und Kolleginnen der Polizei Düren aus dem Kriminalkommissariat Kriminalprävention unter der Rufnummer 02421 949-8700 wenden.

Das könnte dich auch interessieren:Falsche Gewinnversprechen mit Google Play-Karten

Quelle: Presseportal


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama