Betrug durch virtuelle Firma EK Import Export GmbH

Kathrin Helmreich, 2. März 2017

Meppen: Die Polizei in Meppen bearbeitet seit einigen Monaten mehrere Betrugsfälle im Zusammenhang mit einer Firma EK Import Export GmbH.

Diese Firma bietet im europäischen Ausland über Internetanzeigen Kraftfahrzeuge zu Verkauf an.

Dem Interessenten wird durch die Homepage der Firma EK Import Export GmbH im Internet ein seriöser Gewerbehandel mit Baufahrzeuge vorgespielt.

Auf der Internetpräsenz ist als Firmenadresse eine Straße in Meppen angegeben. Dieses trifft jedoch nicht zu.

Nach erfolgten Kaufabsprachen werden Käufer dazu gebracht, Zahlungen per Banküberweisung auf bekannte Konten in Süddeutschland zu leisten.

Nach persönlicher Terminabsprache zur Abholung der Fahrzeuge stellen die Käufer dann fest, dass es diese Firma und das Fahrzeug am genannten Standort nicht gibt.

Der vorab überwiesene Geldbetrag wurde bereits von den Tätern unmittelbar nach Zahlungseingang bar abgehoben.

Die Täter erbeuteten mit dieser Masche bereits eine Geldsumme in Höhe von mehreren hunderttausend Euro. Die Polizei warnt vor dieser Betrugsmasche.

Fahrzeugkäufer sollten auf jeden Fall die angebliche Firma EK Import Export GmbH meiden.

Quelle: Polizei Emsland / Grafschaft Bentheim


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel