Betrug durch Love Scamming!

Kathrin Helmreich, 18. April 2019
Vorsicht bei romantischen Beziehungen über das Internet! / Artikelbild: solar22 - Shutterstock.com
Vorsicht bei romantischen Beziehungen über das Internet! / Artikelbild: solar22 - Shutterstock.com

50-Jähriger überweist mehrmals fünfstellige Beträge

 

Bei diesem Inhalt handelt es sich um eine Pressemitteilung von: Polizeipräsidium Mainz

Mainz, Mittwoch, 17.04.2019

Ein 50-Jähriger wird Opfer eines so genannten Love Scamming Betruges.

Er lernt über ein Datingportal im Dezember 2018 eine Frau aus Russland kennen und sie haben täglich Kontakt per E-Mail oder telefonisch.

Als die Russin ihn besuchen möchte, ihr aber Geld für Ausweispapiere und ähnliches fehle, überweist er ihr mehrmals Geld – insgesamt in Höhe eines niedrigen fünfstelligen Betrages.

Als es mehrmals mit dem Besuch nicht klappt, vermutet er einen Betrug und erstattet Anzeige.

Beim so genannten Love Scamming ist die Masche immer ähnlich: Die Täter täuschen gegenüber den kontaktierten Opfern wahre Gefühle vor, allein mit dem Ziel Geld zu erhalten.

Weitere Informationen finden Sie hier: Tipps zum Thema Scamming

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel