Betrugsmasche: Call-Center-Betrug durch falsche Vollzugsdienstmitarbeiter und Versicherungsvertreter

Tom Wannenmacher, 21. Januar 2022
Warnung
Warnung

Am 18.01.2022 gegen 12:30 Uhr wurde ein 72-jähriger Mann von einem angeblichen Mitarbeiter des Vollzugsdienstes telefonisch kontaktiert und um eine Zahlung in einem angeblich laufenden Verfahren gebeten.

Hierzu wurde er angewiesen, die Ziffer eins auf seinem Telefon zu drücken, um weitere Informationen zu erhalten. Der Angerufene legte umgehend auf und fiel nicht auf den Betrug herein.
Gegen 12:45 Uhr wurde eine 31-jährige Frau von einem angeblichen Versicherungsvertreter der „gesetzlichen Krankenkasse“ angerufen und nach ihrem Beruf gefragt. Der Anrufer versprach der Dame einen Geldbonus ihrer Zahnzusatzversicherung. Die Angerufene beendete das Gespräch und kontaktierte umgehend ihre echte Versicherung.

Das Ziel der Anrufer ist in allen Fällen das Gleiche:

Sie drängen die Angerufenen zur Übergabe oder Überweisung von Bargeld, Kryptowährungen, Gold oder Schmuck oder zur Inanspruchnahme gebührenpflichtiger Telefondienste!

Unsere Tipps!

  • Die Polizei warnt eindringlich davor, Auskünfte über Bargeld und Wertgegenstände am Telefon preiszugeben!
  • Bleiben Sie misstrauisch! Lassen Sie sich niemals zu ihrem Vermögen am Telefon aushorchen!
  • Geben Sie niemals fremden Menschen, die sich zum Beispiel als Mitarbeiter von Behörden oder Versicherungen ausgeben, ihre Wertsachen zur Verwahrung mit!
  • Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn einzufordern, zahlen Sie keine Gebühren oder wählen gebührenpflichtige Sondernummern (gebührenpflichtige Sondernummern beginnen z.B. mit der Vorwahl: 0900…, 0180…, 0137…).
  • Machen Sie keinerlei Zusagen am Telefon.
  • Geben Sie niemals persönliche Informationen weiter: keine Telefonnummern und Adressen, Kontodaten, Bankleitzahlen, Kreditkartennummern oder Ähnliches.
  • Weisen Sie unberechtigte Geldforderungen zurück.
  • Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen! Geben Sie den Betrügern keine Chance und legen Sie einfach den Hörer auf! Nur so werden Sie Betrüger los.
  • Und wenn Sie einen solchen Anruf erhalten haben, wenden Sie sich in jedem Fall an die Polizei und erstatten Sie eine Anzeige.

Quelle: Polizeidirektion Ludwigshafen


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel