Betrug: Angeblicher Staatsanwalt kassiert ab

Tom Wannenmacher, 13. August 2019
Betrug: Angeblicher Staatsanwalt kassiert ab
Betrug: Angeblicher Staatsanwalt kassiert ab

Die Polizei warnt vor falschen Staatsanwälten!

Ein angeblicher Staatsanwalt aus Köln hat Anfang der Woche einen 52-Jährigen aus der Verbandsgemeinde um sein Geld gebracht. Der Unbekannte rief bei dem Mann an und gaukelte seinem Opfer vor, dass eine Anzeige gegen ihn vorliege, weil er Gebühren für die Teilnahme an einem Gewinnspiel nicht bezahlt habe.

Die angefallenen Kosten würden mittlerweile über 2.400 Euro betragen. Der Anrufer bot dem 52-Jährigen an, sich außergerichtlich zu einigen. Er sollte deshalb den angeblichen Rechtsanwalt der Gewinnspielagentur anrufen.

Mit dem vermeintlichen Anwalt einigte sich der 52-Jährige auf die Zahlung von knapp 2.000 Euro. Er überwies das Geld. Als der Geschädigte dann mit dem Staatsanwalt in Köln telefonieren wollte, stellte sich heraus, dass es diesen dort gar nicht gibt. Der 52-Jährige war einem Betrüger aufgesessen.

Quelle: Polizeipräsidium Westpfalz
Artikelbild: Shuterstock / Artem Oleshko

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel