Betrüger gibt sich als Mitarbeiter des Ordnungsamtes Weiskirchen aus und fordert für das Nichttragen des Mundschutzes 50 Euro

Kathrin Helmreich, 2. November 2020
Weiskirchen: Vorsicht vor Betrügern, die sich als Mitarbeiter des Ordnungsamtes ausgeben
Weiskirchen: Vorsicht vor Betrügern, die sich als Mitarbeiter des Ordnungsamtes ausgeben

Vorsicht, wenn angebliche Mitarbeiter des Ordnungsamtes Weiskirchen für das Nichttragen des Mundschutzes 50 Euro fordern.

Betrüger in Weiskirchen unterwegs: Ein bislang unbekannter Täter hat sich des versuchten Betruges und der Amtsanmaßung strafbar gemacht, als er sich am Samstag, den 31.10.2020 um 08:15 Uhr gegenüber einem Bürger welcher sich auf einem Spaziergang befand als Bediensteter des Ordnungsamts in Weiskirchen ausgab und diesen in betrügerischer Absicht aufforderte, für das Nichttragen eines Mundschutzes, einen Betrag in Höhe von 50EUR zu entrichten.

Als der Geschädigte einen Dienstausweis forderte, verwehrte ihm das der Betrüger. Der Geschädigte ging darum nicht auf die Geldforderung ein. Der Täter wurde wie folgt beschrieben.

[mk_ad]

  • Alter:  ca. 50-55 Jahre
  • Aussehen: 1,80 m groß, sportliche Statur, dunkle Haare
  • Kleidung: schwarz bekleidet, schwarzer Mundschutz

Am 30.10.2020 ist es am Nachmittag auf dem Parkplatz des Globus in Losheim zu einem ähnlich gelagerten Sachverhalt gekommen. Hier wurden ebenfalls Bürger zur Zahlung von einer Summe von 50 Euro aufgefordert.

Hinweise an die Polizeiinspektion Nordsaarland unter der Telefonnummer 06871/90010.

Das könnte auch interessieren: Falsche Mitarbeiter von Microsoft und Telekom

Quelle: Polizeiinspektion Nordsaarland
Artikelbild: Shutterstock / Von Bjoern Wylezich


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama