Betrüger können alles sein…

Kathrin Helmreich, 29. Juli 2020
Betrüger können alles sein...
Betrüger können alles sein...

Mehrere Betrugsversuche mit den unterschiedlichsten Maschen sind der Kripo am Montag gemeldet worden.

Mal gaben sich die Betrüger am Telefon als Polizeibeamte aus, mal als Mitarbeiter der Firma „Microsoft“, mal als Mitarbeiter der Sparkasse – und mal versuchten sie, ihr Opfer mit einem falschen Gewinnversprechen zu „ködern“.

Zum Glück durchschauten alle Angerufenen die jeweilige Betrugsmasche und beendeten das Gespräch, indem sie einfach auflegten.

Das zeigt: Der Einfallsreichtum der Betrüger kennt keine Grenzen. Und je besser Sie die Vorgehensweisen der Täter kennen, um so besser können Sie sich davor schützen!

[mk_ad]

Wir informieren Sie regelmäßig über neue und auch altbekannte Maschen der Betrüger, die gerade wieder „aktuell“ sind – und können nur immer wieder sagen: Wenn Sie einen Telefonanruf eines Unbekannten erhalten, der Geldforderungen stellt, Sie nach persönlichen Daten oder Bankverbindungen fragt, Zugriff auf Ihren Computer haben möchte oder Ihnen einen tollen Geldgewinn verspricht – STOP! – bleiben Sie misstrauisch!

Auf der Internetseite Polizei Beratung.de gibt es umfangreiche Informationen zu den unterschiedlichsten Betrugsphänomenen – und woran Sie sie erkennen können, um nicht darauf hereinzufallen.

Die Polizei rät:

  • Melden Sie solche Vorfälle in jedem Fall Ihrer nächstgelegenen Polizeidienststelle.
  • Die Polizei ruft Sie auch niemals unter der Polizeinotruf-Nummer 100 an.
  • Legen Sie beim leisesten Zweifel sofort den Höhrer auf. Das ist nicht unhöflich.

Das könnte dich auch interessieren: Betrügerischer Anrufer gibt sich als Mitarbeiter der „Justizbehörde Stuttgart“ aus

Quelle: Polizeipräsidium Westpfalz
Artikelbild: Shutterstock / Von seamind224


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama