Aktuelles

Betrüger locken mit Impftermin via Telefon

Kathrin Helmreich, 22. März 2021
Impftermin via Telefon und du hast nicht angerufen? Sei vorsichtig! - Artikelbild: PhotoSGH / Shutterstock
Impftermin via Telefon und du hast nicht angerufen? Sei vorsichtig! - Artikelbild: PhotoSGH / Shutterstock

Wer aktuell auf einen Impftermin wartet, darf sich unter keinen Umständen von einem Anruf einlullen lassen! Wer nach Kontodaten gefragt wird, sollte umgehend auflegen!

Impfen ist an sich bereits ein sensibles Thema geworden – vor allem in Bezug auf den neuen Coronavirus. Zudem versuchen Betrüger zunehmend ihre Opfer via Telefon oder online an den Haken zu bekommen. Zusammen ergeben sich ganz neue Möglichkeiten für Kriminelle, sich nicht nur Geld zu erschleichen, sondern auch persönliche Daten abzufischen.

Im niederbayerischen Straubing rufen derzeit Unbekannte an und stellen einen Impftermin in Aussicht. Dabei wird dem Angerufenen ein freier Impftermin mitgeteilt und nach persönlichen Daten gefragt – darunter auch die Bankverbindung. Dann überweist der Täter in kürzester Zeit einen vierstelligen Beitrag auf ein irisches Konto.

Wichtig ist, auf jeden Fall ältere Mitbürger*innen über diese Masche aufzuklären. Die Betrüger haben es nämlich insbesondere auf diese abgesehen. Die Polizei warnt nochmals eindringlich davor, am Telefon keine sensible Daten wie eben die Kontoverbindungen preiszugeben!

Sollte es tatsächlich bloß um einen Impftermin gehen, wird im Echtfall keinesfalls nach persönlichen Daten wie der Bankverbindung gefragt!

Hier nochmals Tipps, um sich vor derartigen Anrufen zu schützen:

  • Warne deine Angehörigen und Bekannten vor dieser Masche. (Insbesondere ältere Generationen!)
  • Gib am Telefon niemals Details zu deinen finanziellen oder familiären Verhältnissen preis.
  • Lasse dich am Telefon nicht unter Druck setzen. Leg einfach auf, wenn dir etwas suspekt vorkommt!
  • Informiere die Polizei über die 110.
  • Rufe beim geringsten Zweifel bei der Behörde selbst an, von der die angebliche Amtsperson kommt. Suche dabei die Telefonnummer selbst heraus oder lasse sie dir durch die Telefonauskunft geben. Wichtig: Beende auf jeden Fall zuvor das Gespräch mit dem dubiosen Anrufer!

[mk_ad]

Das könnte dich auch interessieren: Österreichische Gesundheitskasse warnt vor betrügerischen Anrufen zu Lichttherapie

Quelle: Polizei Niederbayern
Artikelbild: PhotoSGH / Shutterstock

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel