Betrüger greifen über App auf Konto zu

Tom Wannenmacher, 10. Februar 2022
Warnung
Warnung

Eine Frau loggte sich online in ihr Sparkonto ein. Daraufhin öffnete sich eine neue Seite, auf der sie darauf hingewiesen wurde, dass das Konto gesperrt sei und telefonisch Kontakt mit dem Kundenservice aufgenommen werden solle.

Die 53-jährige wählte die auf der Seite angegebene Nummer. Es meldete sich eine unbekannte Person. Im Glauben, mit dem Kundenservice ihrer Bank zu sprechen, folgte die Frau den telefonischen Anweisungen und installierte auf ihrem Tablet eine App, die es dem vermeintlichen Kundenservicemitarbeiter ermöglichte, auf das Tablet der Erkelenzerin zuzugreifen.
Außerdem installierte dieser nach Fernzugriff auf das Tablet eine weitere App, mit der er auf das Konto zugreifen konnte. Vorher hatte die 53-jährige die Online-Banking-Daten ihres Hauptkontos preisgegeben. Nach dem Telefonat stellt die Frau fest, dass Geld von ihrem Hauptkonto abgebucht wurde und erstattete Anzeige.

Um nicht Opfer eines solchen Betruges zu werden, rät die Polizei:

  • Setzen Sie aktuelle Virenschutz-Software und eine sichere Firewall ein. Diese kann Angriffe auf Ihren PC verhindern. Schalten Sie die automatische Updatefunktion ein.
  • Prüfen Sie die Echtheit der Bank-Website indem Sie auf die Adresszeile des Browsers achten (https://) in Kombination mit einem kleinen Schloss-Symbol in der Adresszeile.
  • Betreiben Sie Online-Banking, soweit möglich, nur von Ihren eigenen Geräten aus.
  • Vereinbaren Sie mit Ihrer Bank ein Limit für tägliche Geldbewegungen beim Online-Banking.
  • Lassen Sie bei Ihrer Bank sofort den Online-Banking-Zugang sperren, wenn Ihnen etwas verdächtig vorkommt.
  • Erstatten Sie bei Verdacht eines Betrugsversuchs umgehend Anzeige bei der Polizei, um andere zu warnen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Heinsberg


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel