Aktuelles

Betrüger fordern 20.000 Euro wegen Unfall mit Todesfolge

Schockanruf: Betrüger geben sich am Telefon als Tochter aus und fordern 20.000 Euro Kaution wegen eines angeblichen Unfalls.

Claudia Spiess, 29. April 2022

Betrüger schockieren mit falschen Angaben

Unbekannte Betrüger haben am Donnerstagvormittag versucht, eine Einwohnerin aus Witzenhausen mittels der „Schockanruf-Masche“ zu betrügen.

Gegen 10.40 Uhr meldeten sich die unbekannten Betrüger bei einer 65-jährige Frau. Die Anruferin gab sich mit weinerlicher Stimme als Tochter der 65-Jährigen aus und erklärte, einen Unfall mit drei Toten verursacht zu haben. Momentan befände sie sich bei der Polizei und die Staatsanwaltschaft ließe sie nur mit einer Kaution in Höhe von 20.000 Euro wieder auf freien Fuß.

Kurz darauf übernahm dann eine andere Frau das Telefon und begann mit dem Opfer die Daten von deren Tochter abzugleichen. Als die Telefonbetrügerin erneut die Kaution erwähnte, wurde zufällig die Schwiegertochter der 65-Jährigen auf deren Gespräch aufmerksam und übernahm die weitere Gesprächsführung. Daraufhin nahmen die Betrüger letztlich von weiteren Forderungen Abstand und beendeten das Gespräch.

Tipps:

  • Seien Sie immer misstrauisch, fragen Sie bei einer Person ihres Vertrauens nach; gerne auch bei der Polizei.
  • Geben Sie keine Details zu Ihren familiären und finanziellen Verhältnissen preis.
  • Lassen Sie sich nicht drängen und unter Druck setzen. Nehmen Sie sich Zeit, um die Angaben des Anrufers zu überprüfen.
  • In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass weder die Polizei noch die Staatsanwaltschaft bei Unfällen die Eltern/Angehörige anruft und hohe Summen für eine Kaution fordert. – Dabei handelt es sich um eine Betrugsmasche.

Diese Betrugsmasche ist nicht neu. Immer wieder nutzen Kriminelle die Sorge um Angehörige aus, um daraus Profit zu schlagen. Dazu haben wir bereits mehrmals berichtet: Schockanrufe

Das könnte dich auch interessieren: Betrug mit Krypto-Währung

Quelle: Presseportal


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel