Leipzig

Berlin: Kinder mit Softair-Waffe beschossen

Claus | ZDDK | MIMIKAMA, 3. September 2016

Durch Schüsse aus einer Softair-Waffe wurden heute Mittag zwei Mädchen in Marzahn verletzt.

Die Polizei wurde gegen 13.30 Uhr zu einem Spielplatz an der Allee der Kosmonauten gerufen, da dort ein Mann mit einer Softair-Waffe auf spielende Kinder geschossen haben soll.

Vor Ort erwartete der 52-jährige Vater der 7 und 9 Jahre alten Mädchen die Polizisten. Während das ältere Mädchen ein kleines Hämatom am rechten Bein aufwies, hatte die jüngere der beiden Schwestern eine blutende Wunde über dem linken Knöchel.

Als die Polizisten auf den vermutlichen Schützen zugingen, händigte er ihnen sofort die Waffe aus, die die Polizisten sicherstellten.

Gegen den 25-Jährigen wird nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. Die Eltern wollen sich bei Bedarf selbstständig mit den Kindern in ärztliche Behandlung begeben.

Quelle: Polizei Berlin


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel