Videos

Powerobst Gesunde Beeren! Antioxidantien & Co.

Dem in Beeren enthaltenen Farbstoff Anthocyan wird eine antioxidative Wirkung zugeschrieben – wichtig etwa für Menschen mit Diabetes. Aber stimmt das? Und welche Beeren sind besonderes gesund?

Susanne Breuer, 12. August 2022

Es gibt viele Mythen um die gesundheitlichen Wirkungen von Beeren. Was davon stimmt, erklärt Sigrun Chrubasik. Die Allgemeinmedizinerin erforscht, welche Wirkstoffe in Pflanzen stecken und wie sie der Gesundheit nutzen. So enthalten Beeren laut Chrubasik wichtige Stoffe, die der Mensch benötigt, um gesund zu bleiben. Zu ihnen zählten zum Beispiel Vitamine, Spurenelemente und sekundäre Pflanzenstoffe. Bei den sekundären Pflanzenstoffen handelt es sich um Stoffe, die die Pflanze in der Natur schützen.

Beeren helfen gegen Krankheiten

Gerade die Stoffe, die für Farben und Aromen verantwortlich sind, sorgen für die medizinische Wirkung der Beere. Sie haben laut Chrubasik eine starke Radikalfänger-Eigenschaft. Das ist gut für Patienten, die viele Radikale produzieren, wie etwa Personen, die von Diabetes, hohem Blutdruck, hohem Cholesterin und Übergewicht betroffen sind. Diese Wirkstoffe kommen vor allem in dunklen Beeren vor, weshalb diese besonders gesund sind. In Korea ist es laut Chrubasik zudem verbreitet, jeden Tag eine Schüssel Heidelbeeren zu essen, da diese die Sehkraft stärken sollen.

Hitze stört den Beeren-Wirkstoff

Die gesunden Wirkstoffe stecken hauptsächlich in rohen Beeren und sind sehr temperaturempfindlich. Werden die Beeren also beispielsweise erhitzt, um daraus Marmelade, Sirup oder Ähnliches zu machen, gehen Wirkstoffe kaputt. Um Beeren möglichst schonend zu verarbeiten, können sie fermentiert werden. Die fermentierten Beeren helfen laut Chrubasik auch bei Reizdarm. Dennoch haben die Beeren im Normalzustand immer noch am meisten zu bieten.

Dieses Video ist eine Auskopplung aus dem SWR-Gesundheitsmagazin Doc Fischer vom 20.06.2022, https://www.youtube.com/watch?v=QR1ymoPSslk

Quelle: SWR Marktcheck, Autorin: Thies Schnack

Schon gesehen? Kein Fake: Der US-Flugzeugträger auf einem russischen Plakat


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama