Bundesamt für Migration und Flüchtlinge sucht Statisten? Fake!

Andre Wolf, 20. Februar 2020
Fake: BAMF und Statisten
Fake: BAMF und Statisten

Da ist sie wieder! Das gute alte Zeitungsinserat des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge. Seit 2017 ein Renner und auch seitdem schon ein Fake. Wir klären auf!

Die Zusammenfassung über Statisten und das Bundesamt:

Auf Social Media taucht immer wieder ein Inserat auf, welches dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge zugeschrieben wird. Dieses Inserat ist eine Fälschung, es stammt von einem mittlerweile gelöschten Fake-Account auf Twitter.

Nein, es gibt keine Jobs als Statisten für das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge! Auch wenn ein Screenshot eines Zeitungsinserats etwas anderes darstellen soll.

[mk_ad]

Angeblich sucht das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) Statisten für Demos gegen Rechts. So lautet der Inhalt des Inserats, dessen Screenshot seit dem März 2017 auf Social Media zu finden ist.

Und das ist der Punkt: Social Media vergisst nicht! Und daher tauchen derartige Fakes immer wieder auf und werden immer wieder von neuem geglaubt. Dementsprechend dürfte viele Menschen das folgende Bild schon einmal gesehen haben:

Fake: BAMF sucht Statisten
Fake: BAMF sucht Statisten

Man liest dort:

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Wir stellen ein:
Statisten m/w

Für Bild- und Videoaufnahmen suchen wir korpulente Personen (m/w) für Demonstrationen gegen rechts und Proteste gegen Abschiebungen.

Vergütung: Mindestlohn plus Zulagen, Reisekosten und Verpflegung.

Faktencheck Statisten und BAMF

Wir wiederholen: Es handelt sich hier um einen sehr alten „Zeitungsausschnitt“, der gefälscht ist. Seit 2017 haben wir mehrfach über diese Fälschung berichten müssen, da sie immer wieder in kleinen Wellen aufgetaucht ist (vergleiche).

Den Ursprung hat diese Fälschung auf dem mittlerweile gesperrten Twitteraccount „Daily Fake News“. Dieser Account führte seinerzeit die Eigenbeschreibung „Satirical Daily News“.

Auf Anfrage hat das BAMF uns gegenüber deutlich gemacht, dass das Bundesamt keine Statisten für einen Videodreh gesucht hat. Man distanziert sich ausdrücklich von dem Fakeinserat. Echte Stellenangebote des BAMF findet man indes auf deren Webseite.

Das könnte ebenfalls interessieren:

Die „HIV-verseuchte Nadel“ in der Zapfpistole (Faktencheck)

 


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel