Fakenews

Nein, Baerbock plant keine Hungersnot in Deutschland!

Ein Screenshot eines angeblichen BILD-Artikels soll beweisen, dass Baerbock dem russischen Außenminister Lawrow droht: Sie wolle eine Hungersnot in Deutschland auslösen, um Russland dann die Schuld daran zu geben. Ist es denn so schwer, genauer hinzuschauen?

Ralf Nowotny, 12. Juli 2022

Die Behauptung

In einem BILD-Artikel soll stehen, dass Außenministerin Annalena Baerbock eine Hungersnot in Deutschland plant, um Russland dann die Schuld daran zu geben.

Unser Fazit

Der Artikel in dem Sharepic ist deutlich als „parody“ gekennzeichnet, eine solche oder ähnliche Meldung findet sich auch in keinem anderen Medium.

Es ist ein wenig zum Verzweifeln: Das gibt es im Internet genügend Trolle, die einfach nur Öl ins Feuer einer Diskussion gießen wollen, ihre Fälschungen aber fairerweise wenigstens deutlich sichtbar machen – und trotzdem gibt es genügend NutzerInnen, die anscheinend keine halbe Sekunde verschwenden, um genauer hinzuschauen und es stumpf weiterverbreiten, weil es ins eigene Narrativ passt.
So wie dieser gefälschte Artikel der BILD, in dem stehen soll, dass Außenministerin Annalena Baerbock eine Hungersnot in Deutschland plant, um Russland dann die Schuld daran zu geben.

Um dieses Sharepic handelt es sich:

Ein gefälschter BILD-Artikel über Baerbock und die geplante Hungersnot
Ein gefälschter BILD-Artikel über Baerbock und die geplante Hungersnot

Der Text des gefälschten Artikels:

„Bundesaussenministerin Annalena Baerbock hat nach einem Telefonat mit dem russischen Außenminister, Lawrow, weitere Sanktionen angedroht, sollte Russland seine Truppen aus der Ukraine nicht zurückziehen. Geplant ist eine Hungersnot in Deutschland, um Russland die historische Schuld am Verhungern vieler Deutsche anzulasten.“

Nicht schwer zu entlarven

Abgesehen von einigen Rechtschreib- und stilistischen Kommafehlern in dem Text und dem nur annähernd richtigen Design fällt auch noch ein weiteres Detail in dem Sharepic ins Auge:

Nicht wirklich versteckt: "parody"
Nicht wirklich versteckt: „parody“

„Parodien“ dieser Art tauchen immer wieder auf: Screenshots von angeblichen Artikeln verbreiteter Medien, die jedoch mehr oder weniger plump gefälscht wurden, wie z.B. HIER, HIER und HIER. Ein möglicher Grund, warum sie trotz Kennzeichnung als „Parodie“ Verbreitung finden: Auf dem Handy-Display schauen viele nicht genau hin, sehen nur die fetten Überschriften, die das eigene Narrativ bestätigen und übersehen die Kennzeichnung.

Fazit

Nein, die Außenministerin Annalena Baerbock plant keine Hungersnot in Deutschland, für die sie dann Russland beschuldigen kann. Eine solche oder ähnliche Meldung findet sich auch in keinem anderen Medium – was sicherlich bei einer solchen Nachricht aber der Fall wäre.

Es handelt sich einfach nur um einen plumpen, eher schlecht fabrizierten Fake.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama