Faktencheck

Diese Bäckerei schloss nicht, weil Energie „voll teuer“ ist!

Für manche ist es ohnehin schon schwer genug, bissige Satire zu verstehen – noch schwieriger wird es, wenn absichtlich der Hinweis darauf entfernt wird, so wie es mit dem Foto einer Bäckerei geschah, die angeblich fast insolvent ist, weil Energie „voll teuer“ ist.

Ralf Nowotny, 9. September 2022

Die Behauptung

Auf dem Foto sieht man eine Bäckerei, auf dessen Schaufenster ein überdimensionaler Zettel befestigt ist, auf dem steht, dass der Laden wegen „nicht gleich insolvent“ geschlossen ist, weil Energie „voll teuer“ sei.

Unser Fazit

Das Foto ist nicht echt, sondern wurde von einem Satiremagazin als Reaktion auf Habecks Antworten bei „Maischberger“ angefertigt.

Kürzlich drückte sich der Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck bei „Maischberger“ sehr verwirrend aus, als er nach einer eventuell drohenden Insolvenzwelle zum Ende des Winters gefragt wurde (wir berichteten). Ein Teil seiner Antwort, wonach eine Bäckerei beispielsweise nicht insolvent gehe, nur weil sie keine Waren mehr verkaufe, wurde daraufhin von dem politischen Satiremagazin extra 3 mit einem bissigen Foto kommentiert – welches viele tatsächlich für echt halten.

Das verbreitete Foto der Bäckerei

Das Foto wird oft ohne das Logo des Satiremagazins auf Facebook und Twitter geteilt, hier zwei Screenshots:

Das Foto ohne das extra 3-Logo wird verbreitet, Quellen: Facebook, Twitter

Auf dem Foto sieht man eine Bäckerei, auf dessen Schaufenster ein überdimensionaler Zettel befestigt ist. Auf dem Zettel steht:

„Geschlossen wegen nicht gleich insolvent, aber Energie ist voll teuer und wir können ja nicht 7 Euro für ein Brot verlangen.
Wir sind im Frühjahr wieder für Sie da.
Oder vielleicht auch nicht.“

Die Quelle des Fotos

Wie oben bereits erwähnt: Das Foto ist nicht echt, sondern wurde von dem politischen Satiremagazin extra 3 als Reaktion auf Habecks Äußerungen bei „Maischberger“ angefertigt.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Fazit

Das Foto ist nicht echt, sondern wurde von einem Satiremagazin als Reaktion auf Habecks Antworten bei „Maischberger“ angefertigt.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama