Aktuelles

„Baby Shield“ – Wenn die Verpackung schon ein Knaller ist

Ralf Nowotny, 2. Dezember 2019
Das "Baby Shield"
Das "Baby Shield"

Ein schönes Geschenkpapier ist natürlich immer gern gesehen. Doch nach dem Auspacken sieht man meist schon an der Verpackung, was drin ist.

Zwischen der Spannung und der Überraschung liegen also nur dünnes Papier und wenige Sekunden. Da ist es doch schöner, wenn die Verpackung selbst nicht wirklich verrät, was sich darin befindet, oder? Und vielleicht würden sich junge Eltern wirklich über ein „Baby Shield“ freuen!

Es tauchen immer wieder zahllose, ungewöhnliche Produkte im Internet auf, und so ist es nicht verwunderlich, dass es auch Produkte zu geben scheint, die so ungewöhnlich sind, dass wir sogar Anfragen dazu bekommen, ob es diese überhaupt gibt.

Dies ist so ein Produkt, das „Baby Shield“:

Das "Baby Shield"
Das „Baby Shield“

„Less mess, more love“ (Weniger Unordnung, mehr Liebe) lautet der Werbeslogan zu diesem Produkt, welches sich vielleicht so manche Eltern wünschen würden. Denn was machen Babys gerne? Sie erleichtern sich von vorne und hinten oftmals zielgenau auf Mama oder Papa!

Das ist natürlich furchtbar ärgerlich, wenn Papa gerade ein frisches Hemd für die Arbeit angezogen hat oder die Mama ein hübsches Kleid. Sehr appetitlich ist es auch nicht unbedingt, wenn Babys Frühstück in mehr oder weniger verdauten Form im Gesicht landet.

[mk_ad]

Doch glücklicherweise kann man sich nun scheinbar vor diesen unangenehmen Dingen des Elternseins schützen: Hände in die Gummihandschuhe am Schild stecken, und schon ist man vor dem unkontrollierten Auswurf der kleinen Engel sicher. Nie konnte man unbesorgter die kleinen Racker hochheben oder die Windel wechseln!

Anscheinend finden aber doch nicht alle Nutzer das Produkt so gut, wie die Kommentare auf der Facebookseite „Dressed like Machines„, die das Bild ebenfalls posten, zeigen:

Die Kommentare zum "Baby Shield" klingen weniger begeistert
Die Kommentare zum „Baby Shield“ klingen weniger begeistert

Wir wollen „Baby Shield“ trotzdem! Wo gibt es das?

Glücklicherweise findet sich auf dem Bild auch die URL eines Onlineshops, bei dem wir doch gleich mal vorbeischauen!
Die Seite „Oddity Mall“ verkauft das Schild augenscheinlich für supergünstige 7.99 Dollar! Wahnsinn!

Moment mal….

Wenn wir jedoch genauer hinschauen, bekommen wir dafür gar nicht das „Baby Shield“, sondern eine Verpackung, auf der dieses Produkt abgebildet ist!

Das „Baby Shield“ gibt es nämlich gar nicht, es handelt sich um eine Prank-Verpackung!

Unter einem „Prank“ versteht man einen praktizierten Scherz, der manchmal sarkastisch oder bösartig wirkt, aber keinen Schaden anrichten soll. Und genau darum handelt es sich auch, denn diese Verpackung dient einzig und alleine dem Zweck, darin das echte Geschenk für jemanden zu verstecken.

Die Seite „Oddity Mall“ weist auch selbst bei der Produktbeschreibung darauf hin:

„Wir möchten klarstellen, dass das „Baby Shield“ natürlich kein echtes Produkt ist, sondern eine Prank-Geschenkebox, die es Ihnen ermöglicht, Ihr echtes Geschenk in die Box zu legen und jeden zu verblüffen, der es öffnet.“

Bei der Firma „Prank Pack“ kann man auch hierzulande auf Amazon solche Scherz-Verpackungen bestellen und damit seine Lieben an Weihnachten in die Irre führen: Ob mobiler Gesichtwärmer, eine Eiscreme-Maschine am Autoreifen oder das vermintliche PS4-Spiel „Daumenwrestling„: Keines der Produkte existiert wirklich, aber sorgt sicherlich für Überraschungen beim Auspacken.

[mk_ad]

Zusammenfassung

Nein, das Produkt „Baby Shield“ gibt es nicht wirklich. Es handelt sich nur um einen Prank, quasi eine „Trojanische Verpackung“, um Beschenkte in die Irre zu führen.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama