Aktuelles

Fake-Video: Das Baby mit drei Augen

Ralf Nowotny, 17. Juli 2020
Fake-Video: Das Baby mit drei Augen
Fake-Video: Das Baby mit drei Augen

„Ist doch logisch, dass das Fake ist!“ – Tja, für viele Menschen anscheinend nicht.

Auf Facebook erschien ein Video, welches anscheinend viele Menschen erstaunt, und nicht wenige Nutzer nehmen es für bare Münze: In den 11 Sekunden sieht man ein Baby, welches augenscheinlich drei Augen hat:

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Das dritte Auge scheint sich direkt auf der Stirn des Babys zu befinden.

Keine Überraschung: Es ist ein Fake

Die indischen Kollegen von Fact Crescendo haben sich das Video Frame für Frame genau angeschaut. Sie bestätigen, dass das angebliche dritte Auge auf der Stirn des Babys exakt die gleiche Form hat und Bewegungen ausführt wie das linke Auge des Babys.

Bildquelle: Fact Crescendo
Bildquelle: Fact Crescendo

Es handelt sich also um eine reine Videomanipulaton, das Baby hat nicht wirklich drei Augen.

[mk_ad]

Warum trotzdem die starke Verbreitung?

Das Video tauchte erstmals von einem Account in Sri Lanka auf und verbreitete sich dann in Windeseile im indischen Raum. Warum es gerade in Indien so stark geteilt wird, hat einen einfachen, religiösen Grund: Auch Buddha wird sehr oft mit einem dritten Auge dargestellt.

Für Buddhisten ist das dritte Auge Buddhas ein Symbol für das geistige Erwachen von Wissen und Weisheit. Hindus sind davon überzeugt, dass das dritte Auge ein Kanal zur inneren und verborgenen Macht ist.

Dazu kommen noch die angeblichen Prophezeiungen des indischen Gelehrten Potuluri Veerabrahmendra Swami. Jener soll 1610 geboren worden sein (ist also mittlerweile 410 Jahre alt) und soll prophezeit haben, dass in einem fernen Land ein Kind mit drei Augen geboren werden wird.

Und Überraschung: Es wird behauptet, das Baby in dem Video sei in Deutschland geboren worden – Hierzulande haben wir jedenfalls keine Berichte über ein dreiäugiges Baby finden können.

Fazit

Babys mit drei Augen kommen in den westlichen Glaubensrichtungen eigentlich nicht vor, im eher östlich orientierten Buddhismus und Hinduismus dann schon eher, was auch die weite Verbreitung des Videos hauptsächlich im indischen Raum erklärt.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama