Junger Autofahrer versetzt jugendlichem Radfahrer Kopfstoß

Janine Moorees, 8. September 2017

Bruchsal – Ein 18-jähriger Autofahrer hat am Mittwochabend einem 14 Jahre alten Radfahrer mit einem Kopfstoß das Nasenbein gebrochen.

Nach den Erkenntnissen des Polizeireviers Bruchsal war der Jugendliche mit zwei Freunden gegen 19.10 Uhr in der Martin-Luther-Straße auf dem Fahrrad unterwegs. Dahinter fuhr der Pkw-Lenker, hupte zunächst und hielt dann neben dem 14-Jährigen an. In der Folge öffnete der wohl aggressiv gestimmte junge Mann sein Auto-Fenster und beleidigte den Schüler.



Im weiteren Verlauf parkte der 18-Jährige sein Fahrzeug. Erneut suchte er nun die Konfrontation, und während der verbalen Auseinandersetzung erhielt der Jüngere unvermittelt einen Kopfstoß gegen die Nase. Im Krankenhaus wurde anschließend ein Nasenbeinbruch festgestellt. Im Laufe der kommenden Woche wird deshalb noch eine Operation notwendig sein.
Neben einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung drohen dem 18-Jährigen Führerscheininhaber nun noch fahrerlaubnisrechtliche Konsequenzen.
Quelle: Polizeipräsidium Karlsruhe


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel