Elfjähriger fährt mit Papas Auto gegen Bauzaun

Janine Moorees, 17. Oktober 2017

Duisburg – Ein elfjähriger Junge hat zusammen mit zwei weiteren Kindern (elf und zwölf Jahre) Sonntag Vormittag (15. Oktober) auf der Arnimstraße gegen 11 Uhr versucht, Auto zu fahren.

Damit war es schnell vorbei, denn beim Rückwärtsfahren setzte der Junge den grauen Mitsubishi gegen einen Bauzaun. Zeugen hatten dieses Manöver beobachtet und versuchten, die Jungen festzuhalten. Sie flüchteten. Wenig später gelang es den herbeigerufenen Beamten, den Fahrer in der Nähe festzuhalten.



Zeitgleich erschien der Vater und Halter des Wagens am Unfallort. Er gab an, dass er geschlafen und somit nicht gemerkt habe, dass sein Sohn die Schlüssel an sich genommen hatte. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro.
Quelle: Polizei Duisburg


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel