Aktuelles

Ausländerfeindliches Flugblatt im Umlauf

Claudia Spiess, 24. Februar 2020
Ausländer raus aus Kärnten
Ausländer raus aus Kärnten

In Klagenfurt sind Flugblätter mit ausländerfeindlichem Inhalt im Umlauf. Die Polizei ermittelt.

 Ausländerfeindliches Flugblatt im Umlauf: „Ausländer raus aus Kärnten“ – Das Wichtigste zu Beginn:

Aktuell werden in Klagenfurt Flugblätter verteilt, in denen aufgerufen wird, Ausländer in Kärnten so schnell wie möglich loszuwerden. Die Polizei ermittelt in diesem Fall.

Flugblatt mit ausländerfeindlichem Inhalt

Das Schreiben enthält den Aufruf „Ausländer raus aus Kärnten!“ und wird in Klagenfurt verteilt, zum Teil unter Scheibenwischer von Autos geklemmt. Auf verschiedenen Internetplattformen wie Facebook herrscht große Aufregung über die Flugblätter.

Hier werden Menschen angesprochen, die der Meinung sind, dass „genug Ausländer bei uns und auf unsere Kosten leben“ und man helfen solle, „diese so schnell wie möglich los zu werden.“ Sollte man dieser Meinung sein, ist man zu einem wöchentlichen Treffen in einem Vereinsheim in Klagenfurt eingeladen.

[mk_ad]

Weiterhin sind die Daten des angeblichen Verfassers direkt angeführt. Einige Personen haben angegeben, ihn unter der angeführten Telefonnummer erreicht zu haben. Er soll die Auskunft gegeben haben, dass die Flugblätter nicht von ihm stammen und er diesen Fall selbst bereits angezeigt hätte. Ein Anruf-Versuch des ORF bliebt allerdings erfolglos, da niemand abgehoben hätte.

Polizei ermittelt

Laut Auskunft der Polizei seien die Flugblätter seit Samstagmorgen bekannt. Eine Anzeige liege vor. >> Siehe Twitter

Screenshot: Twitter / Polizei
Screenshot: Twitter / Polizei

Die Polizei bittet, sämtliche Flugblätter, die im Umlauf sein könnten, bei der nächsten Polizeistation abzugeben.

Quelle: ORF.at
Artikelbild: Mimikama


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama