Aktuelles

Aus Liebe 200 000 EUR überwiesen

Tom Wannenmacher, 22. Mai 2021
Artikelbild: Shutterstock / Von Just dance
Artikelbild: Shutterstock / Von Just dance

Wieder fiel eine 64-Jährige aus dem Landkreis Sömmerda auf einen Liebesbetrüger herein. Die Frau lernte ihre vermeintliche große Liebe bereits im letzten Jahr im Internet kennen.

Der Angebetete erschlich sich das Vertrauen der Frau und gaukelte ihr eine Beziehung vor. Über Monate und unzählige Chats baute der Unbekannte eine Beziehung zu der Frau auf, die sich auf Wolke sieben wähnte.

Nach und nach überwies die Verliebte kleinere Geldbeträge.

Ihr vermeintlicher Partner gab an, auf einer Bohrinsel im Mittelmeer zu arbeiten. Seinen Lohn überwies der Unbekannte angeblich auf ein türkisches Konto, sodass die 64-Jährige ihm Geld für Verpflegung, Flugtickets usw. zur Verfügung stellte. Die Beträge überwies sie auf ein türkisches Konto und der Betrüger gaukelte ihr mit einer gefälschten Internetseite vor, dass ihr gemeinsames Vermögen stetig wachse.

Allein in den letzten Wochen überwies sie knapp 100 000 EUR!

Da ihr so langsam schwante, dass sie einem Betrüger auf den Leim gegangen war und sie die letzte Überweisung rückgängig machen wollte, suchte sie ihre Bank auf. Dort öffnete man ihr endgültig die Augen und die 64-Jährige erstattete Anzeige bei der Polizei. Nach jetzigem Ermittlungsstand beläuft sich die verlorene Gesamtsumme auf 200 000 EUR.

Quelle: Landespolizeiinspektion Erfurt
Artikelbild: Shutterstock / Von Just dance


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama