Info Augsburg: Fliegerbombe wird am 25. Dezember entschärft

Kathrin Helmreich, 23. Dezember 2016

Nachdem am 20. Dezember bei Bauarbeiten in der Jakoberwallstraße eine Fliegerbombe entdeckt wurde, wird sie am Sonntag, 25. Dezember entschärft werden.

Teile der Augsburger Innenstadt müssen ab 8 Uhr evakuiert werden.

Wie auf der Webseite des ‘Bayerischen Rundfunks’ berichtet, wurde im Rahmen einer Pressekonferenz der Stadt Augsburg über die Planung zur Evakuierung informiert.

Wichtige FAQ’s, zum Beispiel eine genaue Liste mit allen Anschriften, die von der Evakuierung betroffen sind, sowie Informationen zur Evakuierung bettlägeriger Menschen und der Mitnahme von Haustieren, findet man auf folgender Seite:

Evakuierung Augsburg

Bürgermeister Kurt Gribl erklärte das Datum der Evakuierung so, dass es am Feiertag weniger Verkehr und Menschen gibt, die ihre Häuser verlassen müssen und leichter eine Bleibe bei Verwandten finden würden:

„Ganz klare Bitte und Botschaft an die Augsburgerinnen und Augsburger, nach Möglichkeiten bei Verwandten und Bekannten unterzukommen. Wir haben Möglichkeiten, wir haben uns orientiert an anderen Evakuierungen die an anderen Stellen schon durchgeführt worden sind. Wir haben eine höhere Kapazität an Vorhaltungen, die würde aber nicht ausreichen, um alle aufnehmen zu können.“

Quellen: Bayerischer Rundfunk


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel